Posts

Es werden Posts vom Juni, 2013 angezeigt.

SMWS 29.115, “Candy floss in a fairground”, 22 Jahre

Die Fakten:
SMWS 29.115
Alter: 22 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Dist. 09.11.1989
Bottl.: 03/2012
Alk.geh.: 55,8%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Kaltes Lagerfeuer empfängt die Nase verriecht man diesen Malt ohne Zugabe von Wasser. Es folgen Geruchstöne nach Honig und einer leichten Melassenote. Dann entwickelt sich ein typischer Eindruck nach Balsamicoessig und getrocknetem Fleisch (beef jerky). Mit etwas Zeit an der Luft bekommt der Geruch den Einschlag als betrete man gerade ein altes Dunnage Warehouse. Muffig und mit Eindrücken entleerter Washbacks (leicht hefig, nasses Holz). Kurze Zeit später finden sich wieder Gerüche nach getrocknetem Fleisch.

Durch die Zugabe von Wasser wird der Rauch-/Torfton geringer und die Nase weicher und mit mehr Vanille versehen.

Geschmack:
Im Geschmack findet sich zu Beginn ein phenolischer Torfeinschlag, der aber nicht zu wuchtig ist. Dann wir die Sache blumig und mit einer sehr deutlichen Lavendelnote verstärkt. Für manche Whiskyl…

SMWS 126.50, “Expanding universe of flavour”, 10 Jahre

Die Fakten:
SMWS 125.60
Alter: 10 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead Ex-Boubon
Dist. 09.11.2001
Bottl.: 03/2012
Alk.geh.: 60,8%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Der Geruch beginnt mit würzigem Balsamicoessig. Es folgen Gerüche nach Leder und roten karamellisierten Zwiebel. Würzig und lecker. Kurz darauf finden sich Eindrücke nach Früchten, Vanille und etwas Kaffee. Teilweise ungestüm kraftvoll in der Nase. Im Laufe der Zeit entwickeln sich Noten nach Kakao und der Geruch wird milder. Dazu dann Zimt und Gewürze.

Mit Zugabe von Wasser wird die Nase noch interessanter und wuchtiger. Vanille, Dörrobst sowie karamellisierte Zwiebeln. Lecker.

Geschmack:
Der Geschmack ist weich und offeriert Zimt, Gewürze sowie Honig. Besonders interessant ist der Früchtemix der sich durch den Mundraub arbeitet. Der Körper ist mittel bei hoher Komplexität.

Mit Wasser entwickelt sich Vanille, würziges Holz, gefolgt von Dörrobst und Kakao. Die Komplexität ist weiterhin hoch und der Körper wird sogar noc…

SMWS 76.85, “The Antgonist”, 15 Jahre

Die Fakten:
SMWS 76.85
Alter: 15 Jahre
Cask Type: 1st Fill Butt Ex-Sherry
Dist. 07/1995
Bottl.: ?
Alk.geh.: 55,2%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Fruchtig und mit honigglasierten Lakritzstangen startet dieses Abfüllung in der Nase. Dann wird der Geruch würzig mit süßen Kräutertönen und einem Schuss Zimt. Richtig cremig. Es folgen reife Aprikosen mit einer Vanilleglasur.

Verdünnt werden die Kräuternoten deutlicher und die Süße wird komplexer und bietet eine bunte Honigmischung mit Fruchteinschlag.

Geschmack:
Rund und cremig beginnt der Eindruck im Mund. Dann folgt heller Sirup, würziges Zedernholz und saftige Pflaumen. Der Körper ist von mittlerer Komplexität und mittlerem Volumen. Mit der Zugabe von Wasser verändert sich die Abfüllung nicht.

Abgang:
Pur endet dieser Malt lang, leicht ölig mit Melasse und runden Dörrobstnoten.

Durch die Zugabe von Wasser tendiert der Abgang mehr in Richtung Zimt und Kräutern und einer spürbaren Süße.

Fazit:
Eine gute Kombination aus saftig-süßer…

SMWS 26.85, “Complex, captivating and chrissmasy”, 19 Jahre

Die Fakten:
SMWS 26.85
Alter: 19 Jahre
Cask Type: Refill Bourbon Barrel
Dist. 05/1992
Bottl.: 01/2012
Alk.geh.: 58,7%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Eine leicht metallische Geruchsnote empfängt die Nase. Dazu findet sich leichte Weißweinsäure und Fruchtaromen. Dann entwickelt sich eine leicht alkoholische Geruchsnote mit einem Hauch von Rauch. Im Laufe der Zeit entwickeln sich Orangen und einem Eindruck frischen Hefezopfs mit Vanille.

Durch Zugabe von Wasser tendieren die Gerüche mehr in Richtung Früchte und Orangen unterlegt mit würziger Vanille.

Geschmack:
Pur beginnt der Geschmackseindruck weich mit Riesling-Noten und einem etwas trockenen Einschlag. Dann folgen Nussnoten. Der Körper ist mittelkomplex und von mittlerem Volumen.

Verdünnt bietet der Geschmack zusätzlich Eindrücke nach Bourbon und süßlichen Früchten.

Abgang:
Der pure Abgang ist mittellang, leicht bitter, etwas trocken und mit süßlichen Fruchttönen.
Durch die Zugabe von Wasser entwickeln sich mehr Eindrücke in …

SMWS 53.168, “Elastoplast on a roasted tongue”, 18 Jahre

Die Fakten:
SMWS 53.168
Alter: 18 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Dist. 07/1993
Bottl.: ?
Alk.geh.: 59,3%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Mit einer leichten Weißwein- und Säurenote startet der Geruch dieses Single Malts. Dazu ein runder, nicht zu deutlicher Phenol- und Torfton. Nun gesellt sich süßer Honig hinzu, der mit einem Hauch Waschmittel versetzt wurde. Mag außergewöhnlich klingen, passt aber trotzdem gut zusammen. Zum Ende hin finden sich Fruchtaromen, die jedoch schwer zu charakterisieren sind.

Gibt man der Abfüllung Wasser hinzu werden die Geruchseindrücke frischer und tendieren mehr in die "grüne" Richtung. Die phenolische Note kommt nun deutlicher hervor, dominiert aber nicht zu stark das Geruchsbild. Aus der Waschmittelnote wurden nun Mottenkugeln, die sich im Wechsel mit medizinischen Noten einen Kampf liefern. Als Grundbasis findet sich wieder die Süße.

Geschmack:
Pur ist der Geschmack phenolisch und von Torfrauch zu Anfang geprägt, dazu eine…

SMWS 66.34, “Horney double O”, 9 Jahre

Die Fakten:
SMWS 66.34
Alter: 9 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Dist. 17.07.2002
Bottl.: 05/2012
Alk.geh.: 58,4%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Der Geruch beginnt mit einer leichten Gumminote, die begleitet wird von einem Säureeinschlag. Dann folgen Würze, Melasse und ein komplettes, frisch ausgepacktes Gummiboot. Ein Hauch Rauch (Kamintouch) findet sich nun ebenfalls. Im Laufe der Zeit und mit etwas Luft entwickeln sich Geruchsnoten nach reifem Riesling und getrockneten Rosinen, die deutlich hervortreten.

Durch die Zugabe von etwas Wasser kommt die Rieslingnote deutlicher in den Vordergrund. Auch die Geruchstöne des Gummiboots lassen sich dadurch nicht vertreiben. Zu diesen Tönen finden sich nun aber auch Kräuteraspekte, Heide und wieder ein Raucheinschlag.

Geschmack:
Getrocknete Rosinen und würziges Holz spielen den Auftakt im Geschmack. Dazu Eindrücke leichter Taninnoten mit etwas muffigen Einschlag. Wiederum nimmt man Rauchnoten war. Der Körper ist voll und von …

SMWS 93.52, “Wench with a wrench”, 9 Jahre

Die Fakten:
SMWS 93.52
Alter: 9 Jahre
Cask Type: Refill Barrel Ex-Bourbon
Dist. 30.04.2002
Bottl.: 03/2012
Alk.geh.: 58,4%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Balsamicoessig empfängt die Nase, gefolgt von einem leicht metallischen Geruchseindruck. Darauf hin finden sich Nussnoten. Mit etwas Luft wird die Nase komplexer und angenehmer. Dann sind Gerüche eines frisch aufgebrochenen Hefeblocks wahrzunehmen. Kurz darauf folgt Nougat in einer cremigen Kombination mit Vanille.

Mit Zugabe von Wasser wird der Geruch süßlicher. Die Geruchseindrücke werden nun ergänzt von reifen Riesling-/Weißweinnoten. Gefolgt wird das Ganze von leichten Schokotönen und Kaffee.

Geschmack:
Ohne Zugabe von Wasser dominiert den Geschmack eine Note von Schokolade mit 80% Kakaoanteil. Dann folgen Früchte mit leichten Taninnoten. Der Körper ist voll und bietet zusätzlich noch einen Schuss Rauch.

Durch die Zugabe von Wasser sind nun Cognac und dunkler Schokolade schmeckbar. Der Geschmackseindruck ist cremig, fr…

SMWS 1.164, “Ceshire cat whisky”, 27 Jahre

Die Fakten:
SMWS 1.164
Alter: 27 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead Ex-Bourbon
Dist. 03.10.1985
Bottl.: 01/2012
Alk.geh.: 52,1%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Der Geruch dieses Single Malts beginnt mit Vanille, gefolgt von einem leicht würzigen Holzgundton. Dann finden sich Pfirsiche und Obstkuchen sowie reife Weintrauben. Sehr abgerundet und weich. Darauf hin typische Gerüche entsprechenden nach "alter Abfüllung". Im Laufe der Zeit wird der Geruch buttriger und insgesamt ist die Nase sehr komplex.

Mit Zugabe von Wasser ist der Geruch weiterhin sehr komplex. Plötzlich finden sich Gerüche nach Gummibärchen, die begleitet werden von den schon bekannten Eindrücken nach Obstkuchen, Vanille und Bisquits.

Geschmack:
Ohne Zugabe von Wasser bietet der Geschmack Stachelbeeren, Cognacnoten und würziges Holz. Auch der Geschmack ist weich und abgerundet. Der Körper ist mittel und die Komplexität mittel bis hoch.

Verdünnt finden sich Geschmacksnoten nach Fruchtkompott, sonst ble…

Beer Tasting, Braufactum, “Clan”, Scotch Ale

Nachdem Single Malt Whisky und Bier doch einiges gemeinsam haben und Whisky "eigentlich nur" destilliertes Bier ist, weiten wir nun die Tasting Notes auch in unregelmäßigen Abständen etwas in Richtung hochwertiger und außergewöhnlicher Biere aus. Als Novize auf diesem Gebiet scheue ich natürlich jeden Vergleich mit ausgebildeten Biersommerliers.

Wir starten auch mit einer schottischen Richtung - dem Scotch Ale.

Die Fakten:
Braufactum Kollektion
"Clan"
Hochwertiges Scotch Ale
Alk.geh.: 6,4%
No. 1101

Nase:
Die Nase startet mit deutlichen Röstmalzcharakter. ein leicht metallischer Sudkesseleinschlag/Kupfer ist wahrnehmbar. Dazu dann geröstete Kaffeebohnen mit Malzüberzug. Ein schöner Hopfeneinschlag mit fruchtig-bitterfrischen Noten findet sich ebenfalls. Ein Schuss Melasse fehlt ebenfalls nicht.

Geschmack:
Das Mundgefühl ist weich und cremig. Geschmacklich findet sich deutliches Röstmalz, saftige Süße des Malzes mit einem Leicht bitteren aber nicht dominierendem Hopfencharakte…

SMWS 85.23, “Burnt granary toast with bramble jelly”, 12 jahre

Die Fakten:
SMWS 85.23
Alter: 12 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Dist. 09/1999
Bottl.: 10/2012
Alk.geh.: 59,4%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Die Nase startet pur als würde man eine frische Tasse gerade gebrühten Espressos vor sich haben. Dann wird daraus ein Cappuccino mit schöner Latte-Art-Kunst und einem Schuss Alkohol. Ungewöhnlich und lecker. Dann folgt ein leichter Säurehauch und fruchtige Noten arbeiten sich aus der Kaffeespezialität hervor. Die fruchtigen Noten werden im Laufe der Zeit deutlicher und entpuppen sich als Aprikosen. Charaktervolle Nase. Durch die Zugabe von Wasser ändert sich nichts.

Geschmack:
Der Geschmack pur ist weich, cremig und bietet Dörrobst bei einem vollen Körper. Ein Hauch Oliven gesellt sich zu den saftig süßen Früchten, die nun auch von dunkler Schokolade (>80% Kakaoanteil) begleitet werden. Die Komplexität ist mittel.

Verdünnt man die Abfüllung, findet sich der Kaffee-/Cappuccinoeinschlag wieder viel deutlicher. Weiterhin aber …

SMWS 3.187, “Campher mussel oil and russian caramel”, 14 Jahre

Die Fakten:
SMWS 3.187
Alter: 14 Jahre
Cask Type: Refill Butt
Dist. 25.09.1997
Bottl.: 04/2012
Alk.geh.: 57,2%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Weich und würziger Honig sind die ersten Geruchsnoten die man pur bei dieser Abfüllung wahrnimmt. Es folgen reife Früchte (aber schwer zu beschreiben welche) mit einer leichten spürbaren Säurenote. Dann bieten sich Nüsse und frisch gemahlener Kaffee als stünde man neben einer Kaffeemühle. Ein leichter Rauch-/Phenolton wird mit der Zeit erkennbar, der von Vanilleeindrücken begleitet wird.

Durch die Zugabe von Wasser bleiben die Gerüche weitgehend erhalten nur der Charakter und die Wucht der Nase nehmen etwas ab. Dafür findet sich nun mehr der Geruch nach Weinbrand. Durch die Zugabe von Wasser gewinnt die Nase an Komplexität.

Geschmack:
Der Geschmackseindruck startet trocken adstringierend mit spürbaren Tanin-/Eichennoten. Dann folgt ein deutlich süßer Einschlag unterlegt mit Nüssen. Die Komplexität und der Körper sind mittel.

Durch W…

SMWS 25.60, “In a secret garden”, 20 Jahre

Die Fakten:
SMWS 25.60
Alter: 20 Jahre
Cask Type: Refill Barrel
Dist. 01.07.1991
Bottl.: 12/2011
Alk.geh.: 51,1%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Mit dem Eindruck schöner Reunion-Vanille beginnt der Geruchseindruck. Es folgt würziges Holz und Fruchtkompott mit viel reifen Pfirsichen. Dann entwickelt sich eine Bourbonnnote mit Brombeeren und Pflaumen gepaart. Der Geruchseindruck ist "alt" sowie begleitet von poliertem Holz. Darauf finden sich Geruchsnoten nach Zimt und Honig. Die Nase ist sehr komplex und lecker.

Durch die Zugabe von Wasser werden die Geruchseindrücke noch runder und verwobener. Ungewöhnlicher Weise entwickelt sich nun eine deutliche Lakritznote (englische Lakritzstangen).

Geschmack:
Pur startet der Geschmack weich und rund. Es bieten sich reife Brombeeren, würziges Holz, Blütenhonig mit Vanilleeindrücken unterlegt. Das Volumen ist mittel, wie auch die Komplexität.

Auch hier bringt die Zugabe von Wasser deutliche Noten nach Lakritze hervor. Diese wer…