Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2011 angezeigt.

SMWS 29.101, “Tarred, feathered and set on fire”, 10 Jahre

Die Fakten:
SMWS 29.101
Alter: 10 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Alk.: 62,8%
Dest.: 04/2000
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Diese Abfüllung beginnt mit leichten Noten nach Gummi und abgebrannten Streichhölzern. Nicht negativ, sondern eher charaktervoll. Kurz darauf folgen klassisch würzig-fleischige Noten mit Balsamicoessig im Hintergrund. Ergänzt wird der Eindruck von Torf- und Rauchgerüchen. Parallel dazu leichte Marmeladentöne. Eine schön komplexe Nase.

Verdünnt wird der torfige und rauchige Eindruck stärker. Die Säure tritt etwas in den Hintergrund und phenolische Noten kommen dafür stärker zu Tage. Ergänzt wird das Ganze von Geruchseindrücken nach Dörrobst.

Geschmack:
Der Geschmack bietet zuerst torfige, phenolische und rauchige Eindrücke. Kurz darauf schmeckt man eine würzig-fleischige Säurenote, die von Fruchteindrücken begleitet wird. Der Geschmackseindruck ist voll und komplex.

Verdünnt sind "grüne Noten" deutlich schmeckbarer, die würzige Balsami…

SMWS 127.12, “Shockingly comfortable”, 8 Jahre

Die Fakten:
SMWS 127.12
Alter: 8 Jahre
Cask Type: Refill Barrel Ex-Bourbon
Alk.: 66,3%
Dest.: 06/2002
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
In Fassstärke startet der Geruch mit einem leichten Säureton, wie Weißweinessig, dann folgen Torf, Rauch und phenolische Noten. Deutlich wahrnehmbar, aber nicht erschlagend. Nach geraumer Zeit wird die Abfüllung weicher, süßer und tendiert in Richtung würzigen Sandelholzes.

Auch mit Wasserzugabe bleibt der Eindruck nach leichter, fruchtiger Säure, begleitet von süßen Rauch- und Torfnoten erhalten.

Geschmack:
Der Geschmack bietet ziemlich aggressiv direkt Torf, Rauch, Asche und phenolische Noten. Das Mundgefühl ist ölig und mundüberziehend. Ergänzend zu diesen Eindrücken findt sich eine versteckte Malzsüße mit Fruchtsäureschuss. Der Körper ist voll und kräftig bei mittlerer bis hoher Komplexität.

Mit Wasserzugabe bleiben die beschriebenen Noten erhalten, die Süße wird aber etwas stärker und tendiert in klassische Honigrichtung.

Abgang:
Der Abgan…

SMWS 24.117, “Mostarda di Frutta di Cremona”, 20 Jahre

Die Fakten:
SMWS 24.117
Alter: 20 Jahre
Cask Type: 1stFill Hogshead Ex-Sherry
Alk.: 55,4%
Dest.: 12/1990
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Ohne Wasserzugabe bietet dieser Single Malt Sirup, Melasse und Pflaumenschnapstöne. Dann folgen würzig-fleischige Noten und alter Balsamicoessig wird wahrnehmbar. Richtig rund, voll und kräftig ist der Geruch. Nach kurzer Zeit an der Luft sind plötzlich Gerüche alten Rums auszumachen und die Abfüllung tendiert nun etwas mehr in die süßlich-saftige Richtung. Eine schöne Komplexität

Verdünnt wird der Eindruck alten Balsamicoessigs mehr im Vordergrund wahrgenommen, die Würzigkeit und halbgetrocknete Früchte (Pflaumen, Aprikosen, Mirabellen) ergänzen nun den Geruch. Dann folgt dunkle Schokolade gepaart mit saftigem Körper.

Geschmack:
Pur ist der Geschmack weich und rund. Dörrobst, eingetrockenete Zwetschgen und Aprikosen bilden die Basis des Geschmacks. Dazu Melasse und dunkler Sirup, ein Hauch dunkle Schokolade - lecker. Die Komplexität ist …

SMWS 28.23, “Attention grabbing spicy wood”, 21 Jahre

Die Fakten:
SMWS 28.23
Alter: 21 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Alk.: 57,5%
Dest.: 11/1989
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Der erste Geruchseindruck beginnt mit deutlichen Noten nach gemälzter Gerste und einem leicht alkoholischen Grundton. Kurz darauf wartet der Eindruck frisch zerbröselter Backhefe auf die Nasenflügel. Ergänzt werden diese Noten durch eine leichte Weißweinsäurenote, die sich zu englischen Essigchips verwandelt. Den Abschluss bildet dunkle Schokolade und Honig.

Verdünnt treten Gerüche nach Vanille und fruchtiger Marmelade stärker nach vorne. Auch der Eindruck als rieche man in eine gerade geöffnete Gummibärchentüte ist deutlich. Dann folgt Sandelholz und wieder eine leichte Säurenote.

Geschmack:
Ohne Wasserzugabe bietet der Geschmack würziges Holz mit Honigüberzug und einen überraschend öligen Eindruck. Der Körper tendiert in die mittlere Richtung und auch die Komplexität könnte man als mittel bezeichnen

Mit Wasserzugabe sind die Vanillenote aus d…

SMWS 5.27, “Coconut & vanilla”, 11 Jahre

Die Fakten:
SMWS 5.27
Alter: 11 Jahre
Cask Type: 2ndFill Hogshead Ex-Bourbon
Alk.: 58,3%
Dest.: 03/1999
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Diese Abfüllung bietet zum Beginn eine leichte Zitronennote und spürbaren Alkohol. Dann wird der Geruch blumiger und mit Kardamontönen. Es folgen Gerüche nach Citronella-Kerzen und Zimt im Hintergrund.

Verdünnt man die Abfüllung wird sie deutlich fruchtiger mit Marmeladennoten. Ergänzt wird der Geruch nun durch Blütenhonig und einen Hauch Zitronengerüche.

Geschmack:
Im Geschmack startet dieses Fass mit Honigsüße bei einem leichten Körper und eher einfacher Komplexität. Auch im Geschmack wieder leicht blumige Eindrücke und eine fruchtige Basis.

Verdünnt wird die Abfüllung kräftiger, wird weicher und runder. Der Geschmack nach Zimt wird plötzlich relativ deutlich wahrnehmbar.

Abgang:
Der Abgang ist mittellang bis kurz, bietet süßliche Töne mit einem pfeffrigen Einschlag und leichter Taninnote.

Mit Wasser wird der Abgang etwas länger, cremiger un…

SMWS G8.1, “Light, bright and agreeable”, 21 Jahre

Die Fakten:
SMWS G8.1
Alter: 21 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead Ex-Bourbon
Alk.: 51,2%
Dest.: 06/1989
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Die Nase startet mit deutlicher Süße. Einem Rum ähnelnd. Dann ein spürbarer Alkoholtouch, gefolgt von in Rum eingelegten Rosinen. Mit der Zeit würziger und einer irwahrnehmbaren Maissüße. Dann folgen Gerüche nach Blütenhonig und Ahornsirup.

Mit Wasser verdünnt wird der Geruch fruchtiger, auch der Alkohol tritt noch stärker nach vorne, sticht jedoch nicht zu deutlich in die Nase. Wiederum würziges Holz.

Geschmack:
Der Geschmack startet leicht brennend und alkoholisch, gefolgt von Honigsüße, leichter Frucht bei leichtem Körper und mittlerer Komplexität.

Wasser macht die Abfüllung weicher, runder und samtiger. Alle Eindrücke sind nun gut aufeinander abgestimmt und eine relativ deutliche Note nach Milchschokolade tritt nach vorne. Interessante Entwicklung.

Abgang:
Der Abgang ist pur eher kurz bis mittellang. Auch hier wieder steht die Süße im Vor…

SMWS 93.46, “Tar, tea-chest and engine oil”, 12 Jahre

Die Fakten:
SMWS 93.46
Alter: 12 Jahre
Cask Type: Refill Sherry Gorda
Alk.: 59,8%
Dest.: 06/1999
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Die Nase startet mit altem Balsamicoessig (würzig, leicht süß, sauer, fleischig) der Dörrobstfrüchte überzieht. Gleichzeitig finden sich Gerüche nach Erdbeermarmelade mit einer frischen Sauerteignote. Dann eine spürbare Gummi-/Schwefelnote als betrete man ein großes Reifenlager.

Mit Wasser wird der Geruch würziger, und Sojasauce löst den Eindruck des Balsamicoessigs ab, der nun etwas im Hintergrund sich wiederfindet. Die Fruchtnoten gewinnen in dieser Variante deutlich an Gewicht, der Gummi-Schwefeleindruck wird geringer und Melasse- bzw. Ahonrsirupnoten drängen nach vorne. Zum Abschluss der Eindruck frisch gebackener Kekse (Butterkeks).

Geschmack:
Der Geschmack startet mit einer leichten Schwefel-/Gumminote, kurz darauf aber saftige halbgetrocknete Dörrfrüchte, Melasse und wieder Balsamicoessig. Der Körper ist voll und komplex. Ansonsten bietet …

SMWS 73.41, “Sweet and citric counterpoints”, 13 Jahre

Die Fakten:
SMWS 73.41
Alter: 13 Jahre
Cask Type: 2ndFill Hogshead Ex-Bourbon
Alk.: 58,8%
Dest.: 02/1997
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Dieser Malt bietet zu Anfang in der Nase fruchtige Geruchseindrücke, unterlegt mit einem leichten Vanilleton und etwas dezenter Säure. Nach kurzer Zeit wird er deutlich "beeriger" und auch die alkoholische Note wird etwas deutlicher. Insgesamt aber eine etwas zurückhaltende Nase.

Verdünnt man ihn mit Wasser, tritt eine deutliche Note nach würzigem Nadelholz in den Vordergrund. Auch hier wieder leicht alkoholisch mit fruchtiger Basis. Dazu gesellen sich nun Zimtgerüche und er gewinnt mit Wasser an Komplexität.

Geschmack:
Pur ist er im Geschmack süßlich, fruchtig mit eher mittelkomplexem Körper. Ein bisschen eindimensional.

Nach Wasserzugabe geht er auch im Geschmack etwas auf. Die fruchtigen Eindrücke treten stärker hervor, während die Süße gleich bleibt. Er wird insgesamt weicher und runder, die Komplexität hält sich aber auch h…

SMWS 35.55, “Balmy evenings in hot tubs”, 39 Jahre

Die Fakten:
SMWS 35.55
Alter: 39 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead
Alk.: 50,3%
Dest.: 10/1971
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Alter Rum, ausgereifter Cognac und leichte Harznoten bilden den Auftakt dieser Abfüllung. Es folgen leichte Tanninnoten. Ein älterer Kollege also. Ein Hauch alten Rieslings mit einem leichten Einschlag fruchtiger Säure wird wahrnehmbar. Im Hintergrund Noten nach Pinien und dunkler Schokolade (60% Kakao). Komplex und rund.

Verdünnt bleibt die Nase sehr beständig, gewinnt etwas an fruchtigen Noten.

Geschmack:
Ohne Wasserzugabe startet der Geschmack sahnig mit Malzbonbonunterlage. Dann folgen Toffeenoten und ein Touch Harz. Der Körper ist mittelkomplex.

Verdünnt man die Abfüllung, gewinnt er spürbar an Frucht und bringt wieder die Rumnoten nach vorn. Auch das würzige Holz aus der Nase taucht wieder auf.

Abgang:
Der Abgang ist eher kurz. Auch hier wieder Rum-Rosinen mit einem Hauch Harz-/Zedernholznote und leichtem Toffeeeinschlag schmeckbar.

Verdünnt wird d…

SMWS 76.79, “Sherry Fusion”, 14 Jahre

Die Fakten:
SMWS 76.79
Alter: 14 Jahre
Cask Type: 1st Fill Sherry Butt
Alk.: 56,3%
Dest.: 11/1995
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Der Geruch dieses Malts startet mit dickflüssigem Sirup und Melasse. Gleichzeitig werden Gerüche nach getrockneten Aprikosen und Pflaumen wahrnehmbar. Sehr fruchtig. Kurze Zeit darauf folgt dunkler Tannenhonig mit leichtem Balsamicoeinschlag und einem Touch abgebrannter Streichhölzer. Eine Rauchnote weißt darauf hin, dass das Streichholz noch nicht all zu lange verloschen ist. Dann wieder Eindrücke nach eingekochtem Kompott aus roten Früchten mit einem Schuss Alkohol und getrockneten Rosinen. Sehr lecker.

Verdünnt erhält die Nase etwas mehr Säure (alter Balsamicoessig wandelt sich etwas in die Discounter-Variante), dafür wird aber der Eindruck nach saftigem Früchtebrot stärker (würzig, malzig, leichte Säure). Sonst bleibt der Eindruck konstant.

Geschmack:
Der Geschmack startet mit einem leichten Einschlag nach Gummi als betrete man einen Reifenh…

SMWS 31.22, “An island road worker’s dram”, 21 Jahre

Die Fakten:
SMWS 31.22
Alter: 21 Jahre
Cask Type: 2nd Fill Hogshead Ex-Bourbon
Alk.: 56,5%
Dest.: 04/1989
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Der Eindruck nach einer leichten Weißweinessignote empfängt die Nase wenn dem Tasting-Glas noch kein Wasser zugegeben wurde. Kurze Zeit später folgen leicht salzige Noten mit einem Touch Küstenaroma. Dann präsentiert sich eine Tafel Milchschokolade mit fruchtig-saftiger Marmelade obendrauf. Zum Abschluss leicht prickelnd in der Nase.

Mit Wasserzugabe wird der Geruch saftig-würzig mit einem Hauch Blütenhonig. Die restlichen Noten bleiben erhalten, die Nase gewinnt aber deutlich an Komplexität.

Geschmack:
Pur finden sich im Geschmack Rosinen, gut gereifter Weißweinessig, Blütenhonig in einer schönen und fein abgestimmten Komposition. Der Körper ist voll und bietet eine tolle Komplexität.

Mit Wasser ist er süßlich, unterlegt mit würzigem Holz, saftiger Marmelade und einem Hauch Säure.

Abgang:
Der mittellange Abgang bietet pur wieder die safti…

SMWS 33.101, “Fabulous, thigh slapping smoke”, 7 Jahre

Die Fakten:
SMWS 33.101
Alter: 7 Jahre
Cask Type: 1st Fill Barrel Ex-Bourbon
Alk.: 59,6%
Dest.: 07/2003
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Dieser Malt startet pur mit einer prägnanten Alkoholnote, die einen Hauch stechenden Eindrucks hinterlässt. Dann entwickeln sich Torf- und Rauchgerüche mit phenolischer Basis. Parallel dazu wird der Geruch süßlich, mit einer leichten Säure im Hintergrund. Kurze Zeit später finden sich "grüne" Noten wie angeschnittene Gurken.

Mit Wasserzugabe behält er eine Honigsüße (Akazienhonig), die von einem deutlichen Rauch- und Torfton begleitet werden. Überraschend bietet sich nun der Geruchseindruck nach Milchschokolade, die eine außergewöhnliche Ergänzung der Torf-Rauchkombination darstellt.

Geschmack:
Ohne Wasser schmeckt er deutlich nach kräftigem Torf- und Rauch. Parallel dazu wieder die bekannte Honigsüße und eine leichte Säure. Der Körper ist voll und kräftig, die Komplexität mittel.

Mit Wasserzugabe verändert sich diese Abfüllung n…