Posts

Es werden Posts vom November, 2017 angezeigt.

Wemyss Malts, Bunnhabhain, “Scallop Divers Dram”, 28 Jahre, 46%

Weiter geht es auf der Whiskyreise.

Die Fakten:
Wemyss
Bunnahabhain
"Scallop Divers Dram"
Alter: 28 Jahre
Dist.: 1987
Bottled: 2015
Alk.geh.: 46%
Blindverkostet in blauen Riedel Tasting Gläsern.

Nase:
Ein old bottle flavor empfängt die Nase. Leichte Malznote werden von Fruchtaromen und Vanillenoten begleitet. Dann finde sich würzige Kräuteraromen und eine leichte Säure. Kurz darauf werden die Säurenoten verwandelt in Traubenaromen mit einem Schuss Tanin. Ergänzt wird das Ganze von Stachelbeeren und Quitte. Komplex.

Geschmack:
Der Geschmack beginnt mit deutlicher Trockenheit. Taninaromen aus dem Holz sind ebenfalls im Mund gleich vertreten. Im Laufe der Zeit kommen nun die Früchte und Trauben zum Vorschein. Die Trauben entwickeln sich dann in Richtung des Geschmacks von altem Riesling. Der Körper und die Komplexität sind mittel. Durch die Zugabe von Wasser wird der Geschmack deutlich runder und weicher. Die Taninaromen treten deutlich zurück.

Abgang:
Der Malt endet wieder mit Taninaromen, …

Wemyss Malts, Bladnoch, “Apple Syllabub”, 26 Jahre, 46%

Heute geht es in der Geschmacksreise mal wieder in die Whiskywelt.

Die Fakten:
Wemyss
Bladnoch
"Apple Syllabub"
Alter: 26 Jahre
Dist.: 1990
Bottled: 2016
Alk.geh.: 46%
Blindverkostet in blauen Riedel Tasting Gläsern.

Nase:
Die Nase offeriert eine deutliche Fruchtigkeit mit runder Malzbasis. Dazu sind Honignoten und leichte Apfeltöne erkennbar. Der Geruch ist komplex. Mit Wasser entwickeln sich zunehmend Grappaaromen.

Geschmack:
Der Geschmack beginnt trocken und leicht brennend. Dazu findet sich auch hier wieder eine malzige Basis. Eine leichte Rauchnote die wohl eher von der langen Fasslagerung stammt setzt sich langsam in Szene. Die Komplexität ist mittel und der Körper auch.

Abgang:
Der Abgang ist mittellang mit Malz und fruchtigen noten. Dazu finden sich Taninaromen und die leichte Rauchnote.

Fazit:
Eine schöne interessante Nase. Der Geschmack und Abgang sind dann aber doch etwas weniger vielversprechend. Die Fruchtnote in der Nase finden sich in beiden nur sehr verhalten wieder.


Gelegenh…