Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2016 angezeigt.

Beer Tasting, “Nussknacker”, Brew Age, 10%

Irgendwie zieht es uns doch immer wieder nach Österreich. Ist irgendwie komisch, aber wir kommen doch immer wieder zu unseren Nachbarn zurück. Aber entgegen dem Image bieten einige Brauereien in der Alpenrepublik sehr interessante Bierchen. Anteilsmäßig dürfte Österreich mit kreativen Brauereien sogar vor Deutschland liegen. Diesmal stammt das Bier von Brew Age aus Wien. Das Team von Brew Age besteht aus vier Leuten. Seit 2012 gibt es Brew Age. Die Biere werden im Rahmen eines Gypsy Konzepts normalerweise bei Gusswerk gebraut. Dieser Barley Wine ist aber bei Gerald Schwarz aus Krumbach gebraut. Erste Anfänge von Brew Age gehen auf das Jahr 2007 zurück.

Die Fakten:
"Nussknacker"
Brew Age GmbH, Wien
Österreich
Barley Wine
Alk.geh.: 10%
Malz: Pilsner, Münchner, Karamallmalz
Hopfen: Cascade, Chinook, Columbus
IBU: 75


Nase:
Cremige Malz-Schokoladennote. Sehr voll und rund. Weich. Einfach lecker. Dazu finden sich gewisse Noten von bitter-süßer Melasse. Dann findet sich leichte Säure mit Pump…

Beer Tasting, “Ama Brund”, Amarcord, 7,5%

Heute geht es weiter mit belgischem Bier. Naja nicht ganz. Mit einem Strong Belgian Ale aber aus Italien von Amacord. Gebraut wird das Bier in Rimini.

Die Fakten:
"Ama Bruna"
Amarcord
Italien
Alk.geh.: 7,5%
Malz: Pilsner, Chocolate
Hopfen: Saaz, Perle
IBU: 20
Besonderheiten: Ale gebraut mit Kandiszucker

Nase:
Der Geruch bietet ein volles Aroma mit würzigem Malz. Sehr rund und weich. Leichte Fruchtaromen sind im Hintergrund zu finden als stände man auf einem Volksfest vor dem Zuckerstandl. Leichte Schokoaromen begleitet von einer gewissen Melassenote (biiter-süß) sind ebenfalls zu finden.

Geschmack:
Das Mundgefühl ist moussierend und man meint die Menge des Bieres würde sich im Mund verdoppeln. Der Geschmack bietet wieder Schoko, Malz und Würze. Der körper ist leider dann doch etwas flach entgegen der Nase. Eine gewisse fruchtige Note (entfernt vergleichbar einem Glühüusch) ist zu erkennen. Die Komplexität ist eher mittel.

Abgang:
Der Abgang endet mittellang, bitter-süß mit malzigem Grundto…

Beer Tasting, “Ename Couvee Rouge”, Brouwerij Roman, 7%

Nach einigen Verkostungen in Österreich, England, Schottland und Deutschland geht es heute nach Belgien. Bekannt für außergewöhnliche Bierrezepte. Eines dieser typischen belgischen Biere sind Klosterbiere. Die älteste Familienbrauerei in Belgien Roman braut verschiedene Bierarten. Eine davon ist Ename, welches sich an den Klosterbieren der Benediktinerabtei Ename orientiert. Von der Abtei existieren nur noch die Ruinen und das Bier wird erst seit 1990 wieder gebraut. Die Brauerei zahlt Lizenzgebühren an die Eigentümer der Ruinen (in denen ein Museum existiert). Dies erlaubt dann die Verwendung des Namens

Die Fakten:
"Ename Couvee Rouge
Brouwerij Roman
Belgien
Alk.geh.: 7%
Malz: keine speziellen Angaben
Hopfen: keine speziellen Angaben

Nase:
Malziges Grundaroma bildet den ersten Eindruck. Leichtes Aroma nach Früchten wie Nektarinen und Sauerteigbrot. Im Hintergrund Honigtöne, die von einer leicht bitteren Hopfennote begleitet werden. Auch eine Hefe-/Gärnote ist erkennbar.

Geschmack:
Der Gesc…

Beer Tasting, “Steph Weiss”, Brewers & Union UG, 5%

Heute verkosten wir einen Klassiker - ein Weißbier, oder Weizen - je nach Region. Hinter Brewers & Union stecken Bierkreative, die nicht selbst brauen, sondern die mit vier kleinen bayrischen Familienbetrieben zusammenarbeiten. Diese Brauereien brauen dann in Lohnbrauerei die verschiedenen Biere. Die Strategie ist schnörkelloses, modernes Bier mit Chrakter zu brauen. Erst, oder eher schon seit 2007 gibt es den Anbieter.
Na dann schauen wir mal was es zu bieten hat.

Die Fakten:
"Steph Weiss"
Brewers & Union UG
Alk.geh.: 5%
Malz: Gerstenmalz, Weizenmalz
Hopfen: Halertauer Aromahopfen

Nase:
Die Nase ist sehr frisch und hopfig für ein Weißbier. Eine Mischung aus Banane und fruchtigen Orangen, Holunder und ähnlichen Zitrusfrüchten. Im Hintergrund ist dann eine Weißbrotnote erkennbar. Ungewöhnliche Nase für ein Weizen, aber gut.

Geschmack:
Der Geschmack ist moussierend, nun aber mit klassischer Weißbiernote. Der Geschmack bleibt fruchtig, aber entgegen der Nase ebbt er deutlich ab…

Beer Tasting, “Hüttenzauber”, Alm’s Craft Beer

Vor einiger Zeit hatten wir schon einmal ein Bier aus der Alm's Beer Ecke vom Vertrieb Höss. Gebraut wird dies bei Bernardi Bräu in Rettenberg im Allgäu. Der höchsten Braustätte Deutschlands. Doch Bernardi hat selbst ein eigenes Brausortiment. Mit Höss zusammen wird hier eine Craft Bierlinie gefahren.

Die Fakten:
"Hüttenzauber"
Höss Brau und Vertriebs GmbH & Co KG
Alk.geh.: 7,7%
Malz: Gerstenmalz
Hopfen: keine Angaben
Besonderheit: weitere Angabe auf dem Etikett Scottish Ale

Nase:
Deutlich malzig in der Nase. Karamellaromen werden begleitet von einer leichten Fruchtigkeit (vgl. einem schweren Rotwein). Eine wuchtige Nase, die dem Namen gerecht wird. Klassische Bockbieraromen aber weniger von Süße dominiert, sondern mit einer tollen Kombination aus Frucht, Malz und Körper.

Geschmack:
Voller Körper. Schon mehr in Richtung Bockbier tendierend. Volles dunkles Malz mit leichten Honigeinschlägen. Rund und weich dazu. Die Komplexität ist mittel. Ein Schuss Hopfen könnte da noch den le…