Posts

Es werden Posts vom August, 2010 angezeigt.

SMWS 93.38, “Stirs the atavistic soul”, 17 Jahre

Die Fakten:
SMWS 93.38
17 Jahre
Cask Type: Refill Sherry Butt
Dist.: 1992
Vol.: 58,1%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tastinggläsern.

Nase:
Die Abfüllung startet leicht alkoholisch stechend, gefolgt von einer Meersalznote, alten Fischkisten als würde man direkt an der Hafenmole stehen. Dann würziger Sherry und Balsamicoessig. Im Hintergrund leichte Zuckersüße, Lachsfilet mit Terriyakisoße und gebratenem Frühstücksspeck (wieder mit Essigglasur). Mit etwas Geduld bietet die Abfüllung Dörrobstnoten/Pflaumen und Kräuterlikörnoten.

Verdünnt wird die Alkoholnote stärker und es tritt etwas mehr Säure hervor, sonst gleich.

Geschmack:
Der Geschmack is voluminös mit einer deutlichen Salzigkeit. Dann Balsamicoessig, Fleischextrakt und immer trockener werdend. Ergänzend dazu eine Rauchigkeit, wie ein Kamin der gerade auskühlt.

Verdünnt wird die Abfüllung sehr trocken, säuerlich würzig mit einer Tannenhonignote (bittersüß)

Abgang:
Sowohl verdünnt wie unverdünnt säuerlich, etwas bitter (huh - das Fass hat einges…

SMWS 18.30, “Hippie Dram”, 24 Jahre

Die Fakten:
SMWS 18.30
24 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead/ Ex-Bourbon
Dist.: 1985
Vol.: 45,5%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tastinggläsern.

Nase:
Der Geruch der Abfüllung pur beginnt cremig-fruchtig unterlegt mit einer leichten Säure. Dann riecht man alten, reifen Riesling mit Aprikosenkompott. Gefolgt werden die Eindrücke von Honig und alles satt/saftig. Dann wieder fleischig-würzig, wie Walkers Essigchips mit Honig glasiert. Eine sehr interessante, würzige Nase.

Verdünnt man den Whisky bleibt er weiter cremig, weich und fruchtig, zusätzlich nun mit Vanille und Karamellbonbons.

Geschmack:
Pur erzeugt er ein leicht öliges Mundgefühl. Die Abfüllung ist rund, weich, die Fruchtnoten treten auch hier zu Tage (Aprikosen, Pfirsiche). Der Körper ist voll, bietet auch Honig und einen leichten Touch Holz. Des Weitern finden sich wieder die Noten nach altem Riesling. Fein und komplex.

Verdünnt man die Abfüllung findet sich Vanille , Karamell, Honig und der Eindruck wird weicher und runder.

Abgang:
Der Abg…

SMWS 10.71, “Onions spring eternal”, 11 Jahre

Die Fakten:
SMWS 10.71
11 Jahre
Cask Type: Refill Sherry Butt
Dist.: 1998
Vol.: 54,9%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tastinggläsern.

Nase:
Sehr rund und würzig empfängt einen der Geruch dieser Abfüllung. Dann folgen Eindrücke nach altem Holz und dick eingekochter Pflaumenmarmelade. Lecker. Dann eine Balsamiconote und eine leichte Modrigkeit, wobei diese nicht negativ ist, sondern eher Charakter bietet. Des Weiteren dunkle Schokolade auf leicht angewärmtem Gummireifen. Doch damit nicht genug, mit der Zeit und etwas Luft werden Noten nach Anis und Apfel-Wasserpfeifentabak wahrnehmbar. Die Nase ist außerordentlich wechselnd und komplex. Mit noch mehr Zeit wird die Nase runder, weicher und mehr Vanille tritt hervor.

Verdünnt man die Abfüllung wird die Nase noch wuchtiger. Das ganze dann wunderbar fruchtig und saftig. Ein Glas von roter Beerenmarmelade mit Pfirsichen und Pflaumen gemischt, wäre wohl nicht falsch ausgedrückt. Dann Milchschokolade mit altem Cognac und einem Stück Marzipan.

Geschmack:

SMWS 24.111, “Ginger beer and pickled walnuts”, 13 Jahre

Die Fakten:
SMWS 24.111
13 Jahre
Cask Type: First Fill Sherry Butt
Dist.: 06/1996
Vol.: 59,6%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tastinggläsern.

Nase:
Unverdünnt startet der Geruchsinedruck mit würzigem Sherry, leichtem Balsamicoessig und einem Hauch verbrannten Gummis. Die Gumminote ist aber nicht negativ. Dann folgen Hefe- und Brotteignoten, gefolgt von Dörrpflaumen. Die Nase ist rund, würzig und hinterlässt einen angenehmen Eindruck. Gibt man ihm etwas Luft, wird die Gumminote und ein Geruch nach abgebrannten Streichhölzern etwas stärker.

Mit Wasser verändert sich die Nase nicht allzu sehr. Sie tendiert etwas mehr in die alkoholische Richtung mit darin eingelegten, angetrockneten Früchten.

Geschmack:
Der Geschmackseindruck bei Fassstärke startet leicht trocken/adstringierend, gefolgt von der gewohnten Sherry-Balsamiconote. Dann wird er leicht brennend oder eventuell auch chilli-pfeffrig und Tanninnoten mit einer entsprechenden Bitterkeit kommen dazu.

Verdünnt ist der Geschmackseindruck eher deutl…

SMWS 3.xxx, “Makes you want to sing”, 18 Jahre

Die Fakten:
SMWS 3.xxx
18 Jahre
Cask Type: Second Fill Hogshead
Dist.: 1992
Vol.: xx,x%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tastinggläsern.

Nase:
Die Nase startet mit einer leichten Torfnote und erdigen Geruchseindrücken. Dann wird er salziger mit einem Hauch Strassenteer. Eine leichte Säure in Verbindung mit einem schwer zu definierenden, würzigen Geruch setzen die Eindrücke fort. Dann folgen Vanille mit leichter Seetangnote.

Mit Wasser bleibt die Abfüllung torfig, bekommt jedoch "grüne Noten" (frische Kräuter?) und der alkoholische Eindruck wird etwas stärker.

Geschmack:
Pur startet der Geschmack mit leichtem Torf und süßlichen Eindrücken im Hintergrund. Dazu leicht fruchtig, etwas Salz und Iod. Alle Eindrücke eher leicht, denn dominierend.

Verdünnt bleibt der Geschmack torfig, erhält aber mehr rauchige Eindrücke (kalter Kamin). Auch hier wieder fruchtige Süße und Meeresaroma.

Abgang:
Der Abgang endet lang mit einer leicht pfeffrigen Note. Das verbleibende Mundgefühl ist ölig, leicht bitter…

SMWS 39.75, “Cuban Memories”, 13 Jahre

Die Fakten:
SMWS 39.75
13 Jahre
Cask Type: First Fill Sherry Butt
Dist.: 1997
Vol.: 58,5%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tastinggläsern.

Nase:
Unverdünnt empfängt die Nase ein leicht alkoholisch stechender Eindruck. Es folgen zurückhaltende Vanilletöne, die mit einem leichten Säureton unterlegt sind. Zu diesem gesellen sich Fruchtnoten, die sich aber schwer beschreiben lassen. Gibt man der Abfüllung etwas Zeit zum Atmen, entwickeln sich schöne Gerüche nach Aprikosen und mehr Vanillepudding. Zum Ende hin dann leichte Sherry-/Dörrobsteindrücke.

Verdünnt wird würziges Holz deutlicher wahrnehmbar. Die Vanillenoten bleiben erhalten und ein süßlicher Eindruck (Demerara-Rohrzucker) entsteht, der sich mit Orangenschalen vermischt.

Geschmack:
Pur ist der Geschmack wiederum süßlich, fruchtig mit einem vollem Körper.

Verdünnt wird die Abfüllung leicht trocken und ein Sherrytouch wird schmeckbar. Sehr gut dazu passend wird der Geschmack würzig-süß mit fleischigem Grundton.

Abgang:
Der Abgang endet mittellang,…

SMWS 19.46, “Handbags and ironing boards”, 21 Jahre

Die Fakten:
SMWS 19.46
21 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead/Ex-Bourbon
Dist.: 1988
Vol.: 52,8%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tastinggläsern.

Nase:
Diese Abfüllung startet mit leichten Säurenoten in der Nase, dann unreifer Pfirsich und insgesamt etwas "ungewöhnlich". Es folgen Gerüche nach Shortbread, Vanille und Butter, die sich mit einer leichten Würze kombinieren lassen. Eine leichte alkoholische Note ist ebenfalls spürbar. Mit der Zeit und an der luft wird die Abfüllung cremiger und saftiger im Geruchseindruck - anscheinend sind die Pfirsiche nun nachgereift. Plötzlich eine außergewöhnliche Lapsang-Souchon-Teenote (Rauchtee), die immer mehr Raum einnimmt und sich in Richtung Grüntee (China gunpowder) entwickelt.

Verdünnt wird die Nase runder, cremiger und mit mehr Vanillenote. Der Rauchteeeindruck weicht nun einem Eindruck nach Sandelholz.

Geschmack:
Unverdünnt schmeckt man zuerst eine Weißweinnote, die aber nicht weiter charakterisiert werden kann. Vom Mundgefühl ist er trocken. …

SMWS 53.140, “Swelling, crashing waves of flavour”, 18 Jahre

Die Fakten:
SMWS 53.140
18 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead
Dist.: 1992
Vol.: 56%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tastinggläsern.

Nase:
Die Nase startet torfig, unterlegt mit süßem Honig, dann folgen phenolische Noten und im Hintergrund fruchtige Töne. Die Nase ist sehr rund und appetitanregend. Mit der Zeit entwickelt sich der Geruch in Richtung rauchigen Vanillepuddings mit einer leichten Kalk- oder Gesteinsmehlnote mit erdigem Einschlag.

Verdünnt man die Abfüllung wird die Nase etwas leichter, bei ansonsten aber gleichbleibenden Geruchseindrücken. Dann entwickelt sich eine Schinkennote mit leichtem Zimteinschlag (San Danielle Schinken mit Honig-Zimtglasur).

Geschmack:
Pur startet der Geschmack leicht süßlich mit Zimtnoten, wird dann torfig und leicht metallisch. Ein voller, sehr gut abgestimmter Körper macht sofort Lust nach einem weiteren Schluck. Der Geschmack ist rund-sauber und bietet noch einen Schuss Salzigkeit.

Verdünnt macht sich wieder der rauchige Vanillepudding mit Zimt-Zuckertoppin…

SMWS 125.35, “Amontillado and Aubegine”, 16 Jahre

Die Fakten:
SMWS 125.35
16 Jahre
Cask Type: Refill Sherry Butt
Dist.: 1994
Vol.: 52,1%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tastinggläsern.

Nase:
Diese Abfüllungen startet ohne Wasserzugabe mit spürbaren Sherrynoten. Würzig, leichte Säure und im Hintergrund etwas Vanille sind die ersten Eindrücke. Doch auch eine leichte Schwefelnote nach abgebrannten Streichhölzern lässt sich nicht unterdrücken. Dann wird der Eindruck frischer und fruchtiger. Kräutertöne machen sich breit und mit etwas Zeit an der Luft verwandeln sich die Streichhölzer in eine leichte Gumminote. Dann wieder würzig-fleischige Eindrücke. Nicht uninteressant.

Verdünnt man die Abfüllung wird die Gumminote etwas stärker, weicht dann aber an der Luft wieder dem fruchtig-fleischig-würzigen Eindruck.


Geschmack:
Im Geschmack bietet die Abfüllung pur wieder Sherry, einen Hauch Gummi, Würze und Frucht.

Verdünnt bleiben die Note erhalten und Dörrobsttöne werden deutlicher nach Vorne gebracht. Auch eine leichte Nussigkeit ist schmeckbar.

Abgang:
Oh…

SMWS 63.25, “The magic of flowers”, 20 Jahre

Die Fakten:
SMWS 63.25
20 Jahre
Cask Type: Refill Barrel
Dist.: 1989
Vol.: 54,9%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tastinggläsern.

Nase:
Unverdünnt nimmt man Gerüche nach Pfirsich, Vanille und einer cremigen, leicht akholischen Süße war. Eine Touch Säure ist ebenfalls riechbar. Mit der Zeit und etwas Lufteinfluß wird der Eindruck cremiger mit sattem Vanillepudding. Die Pfirische wandern als Einlage in den Vanillepudding. Eine volle-kräftige Nase mit sehr komplexen Eindrücken.

Verdünnt kommen Eindrücke nach saftig-dickflüssiger Fruchtmarmelade mit einem deutlichen Einschlag von Maracuja zum Vorschein. Weiterhin Pfirsich und kalter Schwarztee.

Geschmack:
Der Geschmack in Fassstärke beginnt wie die Nase, cremig mit einem vollen Körper. Vanille, wieder Fruchtnoten (Aprikose, Pfirsich, Maracuja) bilden einen ungewöhnlich fruchtigen aber sehr guten Eindruck.

Verdünnt tritt eine Note nach kaltem Tee mit mehr süßlichem Einschlag, bei gleichbleibender Fruchtigkeit, hervor.

Abgang:
Pur ist plötzlich im Abgang …

SMWS G1.7, “Flamed Christmas Pudding”, 19 Jahre

Die Fakten:
SMWS G1.7
single Cask Single Grain Whisky
19 Jahre
Cask Type: Refill Sherry Butt
Dist.: xx
Vol.: 62%

Nase:
Pur empfängt ein deutlich spürbarer Alkoholeinschlag die Nase. Sie beginnt des weiteren etwas zurückhaltend. Mit der Zeit werden süßliche Zuckernoten spürbarer und ein Hauch Vanille breitet sich in der Nase aus. Trotzdem erschlägt einen die Nase nicht, sondern fordert die ganze Aufmerksamkeit. Im Hintergrund wird Zedernholz und eine leichte Mais-/Getreidenote riechbar.

Verdünnt man die Abfüllung, gewinnt diese deutlich an Charakter. Es entwickelt sich eine süß-würzige Kombination, wieder bestehend aus Süßstoffnoten und Zedernholz. Auch hier ist aber der alkoholische Einschlag weiter präsent, wird aber von fruchtigen Noten ergänzt.

Geschmack:
Das Mundgefühl bei fassstarker Verkostung ist weich, ölig mit einem doch brennenden Touch. Dann werden auch im Geschmack die süßlichen Zuckereindrücke schmeckbar und ein Hauch alten Holzes.

Verdünnt bleibt der ölige Eindruck im Mund erhalten,…