Posts

Es werden Posts vom Juli, 2014 angezeigt.

WhistlePig Rye, 10 Jahre, 50%

Nachdem wir schon mit dem Jefferson's Rye in die sommerlichen Tasting Notes eingestiegen sind, geht die Reise nun weiter. Mal sehen was das "Pig" bietet.

Bisher kannte ich diesen Rye nicht. Die Website zeigt an, dass er 2010 veröffentlicht wurde und schon enorm viele Auszeichnungen (Wall Street Journal, GQ, Forbes,...) erhalten hat. Naja zu diesen "Experten" kann man ja geteilter Meinung sein, aber gut, lassen wir das Produkt entscheiden.

Die Fakten:
Whiste Pig Rye
Alter: 10 Jahre
Alk.geh.: 50%
Verkostet in blauen Nosing Gläser.

Nase:
Zu Beginn nimmt man in der Nase eigentlich nur würzigen Alkohol war. Ach ja da ist noch was, stimmt, schon wieder Alkohol. Ganz leicht findet sich im Hintergrund die würzige Rye-Note und die Kräuteraromen und der Anis/Fenchel, der zu den Rye-Aromen gehört. Dann bietet sich eine minimal fruchtige Marmeladennote. Süße ist natürlich von Anfang an vertreten. Dazu werden die Gerüche von den Fassaromen begleitet. Kaffee- und Röstaromen lassen a…

Jefferson’s Rye, 10 Jahre, Batch 15

Die Fakten:
Jefferson's Rye
Alter: 10 Jahre
Small Batch, Batch 15
Alk.geh.: 47%

Nase:
Würzige Roggenaromen finden sich zu Beginn in der Nase begleitet von einer runden Süße, die aber nicht zu dominierend ist. Dann folgen Kräuter- und Anisnoten. Dann ein nicht ganz typischer Einschlag von Petroleum. Eventuell nimmt man sogar einen Hauch Milchschokolade war. Sehr angenehm und rund aber auch etwas alkoholtönig.

Geschmack:
Weich, rund und süß ist der Geschmack. Dazu Würze und wieder eine Schuss Milchschokolade. Der Körper ist voll und die Komplexität mittel bis hoch.

Abgang:
Der Abgang ist mittellang, süßlich mit leichten Kräutereinlagen und etwas Taninen.

Fazit:
Ein schöner gut trinkbarer Rye. Er bietet alle gewünschten Aromen, evtl. etwas zu viel Alkoholaroma.

Gelegenheit zu Trinken:
Abends bei 28 Grad draußen.

(6,5)

SMWS 127.39, “Intensely tasty”, 11 Jahre

Die Fakten:
SMWS 127.39
Alter: 11 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Dist. 21.06.2002
Alk.geh.: 66,7%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Paprikacchips werden im Geruch begleitet von Rauch, Schwefel und Iod. Satt "Devil's cut" eher "Devil's crips". Dann wandelt sich das Bild in Richtung roter, reifer Früchte mit Melasseüberzug. Im Laufe der Zeit werden aus den roten Früchten nun Dörrobstfrüchte (getrocknete Aprikosen, Rosinen). Sehr rund das Ganze und lecker.
Mit Wasser ändert sich an den Aromen nichts, eher wird die Nase noch runder und voller mit etwas mehr Süße.

Geschmack:
Der Geschmack startet wuchtig. Asche, Iod, Phenol, das ganze Portfolio an Islay-Aromen. ann folgen aber wieder süße Töne, Melasse und Dörrobst. Halt, irgendwie findet sich nun aber auch ein Camembert-Einschlag. Der Körper ist voll und die Komplexität hoch.
Durch Wasser verändert sich nichts.

Abgang:
Mit und ohne Wasser endet die Abfüllung lang mit deutlichen Aschearomen, ph…

SMWS 29.153, “Champagne and oysters - in hospital”, 23 Jahre

Die Fakten:
SMWS 29.153
Alter: 23 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead Ex-Bourbon
Dist. 12.10.1990
Alk.geh.: 49,9%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Der Geruch bietet pur zu Beginn schöne fruchtige Marmeladennoten, welche von süßem Honigaroma begleitet werden. Danach wird der Eindruck stärker von fleischig-würzigen Aromen geprägt, bevor sich dann ein nicht zu dominanter phenolischer Rauchton mit Ioadansätzen dazu gesellt. Dann wechselt der Geruch wieder in Richtung reifer Birnen und Frucht.

Gibt man Wasser hinzu, wird der Geruch stärker von der Würze, von Zwiebeln und fleischigen Aromen geprägt.

Geschmack:
Ohne Zugabe von Wasser ist der Geschmack weich, fruchtig und bietet auch wieder süße Honigaromen. Dazu dann auch ein Schuß Phenol und Iod. Insgesamt aber relativ süß. Der Körper ist voll und die Komplexität hoch.
Durch die Zugabe von Wasser werden die Raucharomen stärker betont bei sonst gleichen Eindrücken.

Abgang:
Der Malt endet lang mit spürbarer Süße, ja fast Süßstoff-Richtun…

SMWS 53.207, “Cod wrapped in parma ham”, 20 Jahre

Die Fakten:
SMWS 53.207
Alter: 20 Jahre
Cask Type: Refill Butt
Dist. 13.07.1993
Alk.geh.: 58,7%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Schmeichelnd mit Zimt- und Zucker startet der Geruch dieses Single Malts. Dann findet sich phenolischer, aber sehr gut eingebundener Rauch. Iod und Salz runden das Geruchsbild ab. Dazu ein passender Vanilleeinschlag. All diese Aromen verändern sich auch mit Wasser nicht wirklich.

Geschmack:
Der Geschmack ist weich, rund und mit rauchiger Basis. Nun tendieren die phenolischen Töne statt warmem Rauch mehr in Richtung Asche. Doch auch hier sind süßlich-würzige Noten wieder zu finden. Der Körper ist voll und die Komplexität hoch.

Abgang:
Der Abgang endet lang, mit einer runden Kombination aus Rauch, süßem Zimt-Zuckeraroma und einem leicht trockenen Einschlag.

Fazit:
Eine sehr leckere Abfüllung, die fast typisch ist für die Brennerei in diesem Alter. Sehr gut trinkbar ohne mit Rauch zu erschlagen oder zu wenig davon zu bieten.

Gelegenheit zu Trinken:
Zu gu…

SMWS 3.208, “A beach bonfire barbeque”, 24 Jahre

Die Fakten:
SMWS 3.208
Alter: 24 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead Ex-Bourbon
Dist. 11.03.1989
Alk.geh.: 54,4%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Die Nase dieser Abfüllung bietet ziemlich dicht hintereinander folgend Melasse, Dörrobstfrüchte, dann phenolische Aromen und Lavendel. Begleitet wird das Ganze von einem Einschlag nach frischem Gummireifen und Teer.
Gibt man der Abfüllung Wasser hinzu, wird der phenolische Rauchton stärker.

Geschmack:
Im Geschmack finden sich unverdünnt ebenfalls deutliche Noten nach Teer und eine spürbare Trockenheit. Aus der phenolisch süßen Rauchnote wird nun kalte Asche mit Lavendelseife und ein ordentlichem Klecks Melasse. Auch hier entwickeln sich nun Töne nach Dörrobst und Gummireifen. Der Körper ist voll und die Komplexität hoch.

Abgang:
Der Malt endet lang mit süßem Tannenhonig, Lavendelseife und Fruchttönen. Natürlich ist auch die Rauchnote noch zu finden. Durch die Zugabe von Wasser ändert sich am Abgang nichts.

Fazit:
Ein typischer Vertrete…

SMWS 10.78, “Sing along with Julie Andrews”, 6 Jahre

Die Fakten:
SMWS 10.78
Alter: 6 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead
Dist. 03.10.2007
Alk.geh.: 61,2%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Mit und ohne Wasser bieten sich Noten nach Vanille und deutlichen Obstschnappstönen in der Nase dar. Dann folgen Mandeln und Aromen nach Grappa. Dazu ein guter Schuss Säure.

Geschmack:
Der Geschmack ist stark süßlich, leicht fruchtig mit Mandeln und Vanille. Der Körper ist mittel und die Komplexität ebenfalls.

Abgang:
Der Abgang ist mittellang, süßlich und offeriert auch hier wieder die Grappa-/Frucht-/Mandelkombination.

Fazit:
Hmm etwas schwierig. Für sein Alter eigentlich sehr gut trinkbar. Den Touch des New Make bekommt man aber auch zu spüren. Ansonsten ist er deutlich von der Süße geprägt.

Gelegenheit zu Trinken:
Zum Espresso oder zur Käseplatte.

(5)

SMWS 123.8, “In the spanish mountains”, 12 Jahre

Die Fakten:
SMWS 123.8
Alter: 12 Jahre
Cask Type: Refill Pipe Ex-Port
Dist. 30.04.2001
Alk.geh.: 59,2%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Der Geruch startet mit frisch geröstetem Kaffee. Dann finden sich rote, karamellisierte Zwiebeln und ein extrem würziger Einschlag. Kurz darauf folgen Dörrobst (halbgetrocknete Pflaumen, Rosinen, Feigen, Datteln) und reife Früchte. Sehr voluminös und kraftvoll. Auch mit der Zugabe von Wasser verändert sich da nichts.

Geschmack:
Der Geschmack beginnt weich, mit Trauben-/Rosinen- und Früchtearomen. Dann entwickelt sich ein Geschmack nach Melasse, dunklem Honig und einem ganz leichten Schuss "Rauch" (wobei es nicht wirklich Rauch ist). Der Körper ist voll und sehr süffig. Auch hier ist mit Wasser nichts anderes wahrzunehmen.

Abgang:
Die Abfüllung endet voll mit Süße, saftigen Früchten, Melasse-Honig und mittellang.

Fazit:
Eine extrem leckere runde und volle Abfüllung. Faszinierend was in einem Portfass stecken kann.

Gelegenheit zu Trink…

SMWS 73.62, “Magical, mellifluous, marvelosity”, 24 Jahre

Die Fakten:
SMWS 73.62
Alter: 24 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Dist. 31.05.1989
Alk.geh.: 57,8%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Diese Abfüllung startet sehr "herausfordernd". Leichte Noten nach Knoblauch, etwas Kohlgemüse, dann Rauch und Honig sind zu Beginn zu finden. Nach kurzer Zeit folgen aber Aromen nach Dörrobst und würzigem Fleisch. Mit Wasser ändert sich daran nichts. Die Nase ist extrem charaktervoll und polarisierend.

Geschmack:
Mit und ohne Zugabe von Wasser finden sich im Geschmack Dörrobst, Malz, dunkle Melasse, etwas Rauch und ein leicht trockener und adstringierender Mundeindruck. Von den Kohlaromen ist nichts mehr vertreten. Der Körper ist voll und die Komplexität mittel.

Abgang:
Lang, leicht adstringierend mit Dörrobst und Melasse endet diese Abfüllung.

Fazit:
Diese Abfüllung ist eine Herausforderung. In der Nase sind typische Off-Noten wahrnehmbar, die als Schulbeispiel für bestimmte Fehlnoten herhalten können. Zum Glück verschwinden dies…

SMWS 76.117, “A grand old lady in the piano shop”, 25 Jahre

Die Fakten:
SMWS 76.117
Alter: 25 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead Ex-Bourbon
Dist. 10/1988
Alk.geh.: 48,4%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Pur wie auch mit Wasser bietet die Nase Aromen nach Vanille, weißer Schokolade, reifen Stachelbeeren und dazu schwarze Johannisbeergummibärchen. Lecker und voll ist der Eindruck.

Geschmack:
Im Geschmack pur ist die Abfüllung weich und rund. Es finden sich malzige Noten ebenso wie fruchtige Aromen mit Stachelbeeren, Mandarinen und Vanille bei einem vollen öligen Körper und mittlerer bis hoher Komplexität.

Gibt man Wasser zu,, werden die fruchtig-reifen Stachelbeeren deutlicher und nun finden sich auch Cranberries, Honig und ein guter Schulz Malzbonbons.

Abgang:
Die Abfüllung endet lang mit Vanille und Fruchtaromen als auch eine würzigen Honigeinschlag.

Fazit:
Eine wirklich runde und volle schon abgerundete Abfüllung.

Gelegenheit zu Trinken:
An einem schönen Sommerabend zu einem leckeren Eis oder einfach als kompletter Desert-Ersatz.

(7,5)

SMWS 35.101, “Oh how joyfully”, 39 Jahre

Die Fakten:
SMWS 35.101
Alter: 39 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead Ex-Bourbon
Dist. 19.02.1974
Alk.geh.: 46,2%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Pur und mit wenig Wasser bietet diese Abfüllung weiße Schokolade, Vanille und reife Erdbeeren. Dazu ein Schuss Alkohol und im Hintergrund eine typische "old bottle flavour"-Note. Nicht zu dominierend die Gerüche.

Geschmack:
Der Geschmackseindruck startet rund, weich und mit malziger Süße, begleitet von Mandeln, Marzipan, türkischem Honig, Cognac und Trauben. Der Körper ist mittel und die Komplexität hoch.

Abgang:
Der Abgang ist mittellang und offeriert wieder türkischen Honig, Trauben, fruchtigen Alkohol und eine leichte Taninnote.

Fazit:
Eine runde und ausgereifte Abfüllung. Sie benötigt Zeit und Aufmerksamkeit um die Komplexität wahrzunehmen. Nichts für den schnellen Trinker.

Gelegenheit zu Trinken:
Pur in Ruhe genießen.

(6,5-7)

SMWS 59.50, “Comfortable in the Chesterfield”, 30 Jahre

Die Fakten:
SMWS 59.50
Alter: 30 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead
Dist. 11/1983
Alk.geh.: 54,9%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Pur finden sich sofort Birnen, Äpfel, Vanille und Honig. Die Nase ist sehr rund und angenehm. Dazu finden sich nun alte Noten, Leder und saftige Marmelade (Himbeeren) mit einem guten Schuß Würze.
Mit Wasser bleibt der Geruchseindruck gleich tendiert höchstens etwas in die leichte Säurerichtung.

Geschmack:
Weich mit Aromen nach Cognac und Malz startet der Geschmack. Fruchtige Aromen finden sich begleitet von einem alkoholischen Grundton. Die Komplexität ist mittel, ebenso wie der Körper.
Mit Wasser wird der Körper weniger voll mit einer leichten Holznote und mehr Würze.

Abgang:
Der Abgang pur endet mittellang, malzig, mit Honig und einem Kräutereinschlag. Auch hier ist wieder würziges Holz vertreten. Der Abgang ist mittellang.

Fazit:
Eine angenehme Nase die sich mit einer fruchtigen Grundbasis auch im Geschmack wiederfindet. Eine stark von Fruchtaromen …

SMWS 4.186, “Aromatic spices and exotic fruits” 22 Jahre

Die Fakten:
SMWS 4.186
Alter: 22 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead Ex-Bourbon
Dist. 31.05.1991
Alk.geh.: 52%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Sehr zurückhaltend beginnt die Nase. Dann finden sich Kräuter und eine leichte Gumminote gefolgt von fruchtigem Honig.

Geschmack:
Trocken und malzig beginnt der Geschmack bevor fleischige Aromen sich den Weg bahnen. Der Körper ist leicht.

Abgang:
Trocken und adstringierend zu Beginn, dann malzig und süßlich-fruchtig endet die Abfüllung schnell.

Fazit:
Hmm, eine Abfüllung die nicht wirklich überzeugen kann. Etwas flach und wenig aussagekräftig.

Gelegenheit zu Trinken:
Zu einem Cocktail mit Minze.

(4)

SMWS 9.84, “Playing sea battle in the garden”, 25 Jahre

Die Fakten:
SMWS 9.84
Alter: 25 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Dist. 04/1988
Alk.geh.: 55,6%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Die Abfüllung beginnt fruchtig und süßlich mit Einschlägen nach Honig und Marmelade. Dazu findet sich eine leichte Stachelbeernote mit einem Hauch Mandeln.
Durch die Zugabe werden die Honigaromen stärker und eine Note nach schwer definierbaren Kräutern entwickelt sich.

Geschmack:
Der Geschmack bietet zu Beginn Honig und Malz, gefolgt von einer Fruchtigkeit. Der Körper ist voll und die Komplexität hoch.
Mit Wasser wird der Eindruck noch fruchtiger, allerdings tritt der Alkohol etwas stärker nach vorne.

Abgang:
Malz, Honig und Fruchtaromen bilden den Abgang der Abfüllung. Eine leicht adstringierende Note deutet auf ein etwas älteres Fass hin.
Mit Wasser wird auch der Abgang, wie schon der Geschmack, süßlich-fruchtiger und leicht brennend.

Fazit:
So stellt man sich einen typischen Speysider vor.

Gelegenheit zu Trinken:
Als Begleiter zu Obstkuchen, als …