Posts

Es werden Posts vom April, 2011 angezeigt.

SMWS 33.92, “Earth daughter”, 8 Jahre

Die Fakten:
SMWS 33.92
8 Jahre
Cask Type: 1st Fill Barrel - Ex-Bourbon
Alk.: 57,5%
Dest.: 10/2001

Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Leicht torfig mit einem zurückhaltenden Raucheindruck, dann fruchtig und Schwarzwälder Schinken. Es folgt eine Zimtnote, leicht blumig und Kräuternoten. Eine schöne Kombination bei schöner Komplexität. Nach einer gewissen Zeit Honig und Vanille.

Mit Wasser bleiben die Noten im Grunde gleich mit einer leichten Tendenz in Richtung mehr Säure, mehr Frucht und weniger Kräutern.

Geschmack:
Der Geschmack ist süßlich, leicht torfig und rauchig. Dann wieder Frucht, Vanille bei mittlerem Körper und schöner Komplexität.
Auch mit Wasser ändert sich die Abfüllung nicht.

Abgang:
Die Abgang endet lang mit einer schönen, feinen Rauchigkeit bei einer runden Süße und öliger Cremigkeit.

Fazit:
Schöne feine Rauchigkeit mit passender Süße. Ein leicht getorfter Vertreter aus diesem Islay-Monster.

Gelegenheit zum Trinken:
Ideal als Aperitif und zur einer Fisch-Vorspeiße (Rä…

SMWS 125.39, “Gateau de Mille-feuilles”, 18 Jahre

Die Fakten:
SMWS 125.39
18 Jahre
Cask Type: 1st Fill Bluegrass Hogshead - Ex-Bourbon
Alk.: 55,7%
Dest.: 02/1992

Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Pur finden sich Noten nach fruchtig-reifem Obst (Mangos, Äpfel und reife Birnen). Vanilletöne mit Zedernholz, gefolgt von einer leichten Zitronennote. Komplex und schön abwechselnd.

Verdünnt tendiert die Abfüllung etwas stärker in Richtung Vanille, bei ansonsten gleichen Noten.

Geschmack:
Pur bietet der Geschmack eine süßliche Bourbonnote, reifen Brombeeren und Vanille. Der Körper ist mittelvoluminös, bei einer hohen Komplexität. Insgesamt sehr süffig und saftig.

Mit Wasserzugabe bleiben die Geschmacksnoten erhalten, wobei die Brombeernote etwas deutlicher hervortritt.

Abgang:
Die Abfüllung endet mit und ohne Wasser lang mit feiner Vanille, reifen Brombeeren und würziger Süße.

Fazit:
Ein klassischer Vertreter dieser Brennerei.

Gelegenheit zum Trinken:
Ein absoluter Allrounder zu nahezu jeder Gelegenheit und Tageszeit.

SMWS 76.75, “Spiritual ascension”, 20 Jahre

Die Fakten:
SMWS 76.75
20 Jahre
Cask Type: 1st Fill Sherry Butt
Alk.: 58,5%
Dest.: 08/1989

Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Würzig-fleischig startet die Nase. Sehr rund mit dunkler Schokolade und altem Balsamicoessig. Dann Walnüsse mit saftiger Melasse als Überzug. Sehr komplex.

Verdünnt deutlicher Olorosso-Sherry und würzig-fleischig. Weiterhin saftige-süße Melasse mit dunkler Schokolade. Wuchtig und voluminös.

Geschmack:
Unverdünnt bieten sich Geschmacksnoten nach Dörrobst, dunkler Schokolade und würzig-süßer Melasse. Ein voller wuchtiger Körper bei schöner Komplexität.
Mit Wasser ändert sich der Geschmackseindruck nicht.

Abgang:
Der Abgang ist sowohl mit und ohne Wasser lang, bietet Melasse , trockene Pflaumen, angetrocknete Ananas und ist saftig.

Fazit:
Keine negativen Sherrynoten, fruchtig-saftig, wuchtig, voll. Was will man mehr.

Gelegenheit zum Trinken:
Zu einem Schokoladentasting oder als Begleiter zur Zigarre.

SMWS 39.78, “Welcome wake-up call”, 27 Jahre

Die Fakten:
SMWS 39.78
27 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead - Ex-Bourbon
Alk.: 55,1%
Dest.: 10/1982

Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Pur sind die Geruchseindrücke würzig mit leicht fleischigen Noten, gefolgt von Apfel-/Pfirsich-Marmelade mit Vanille. Anschließend etwas Säure, weißer Balsamicoessig und wieder würziges Holz. Mit der Zeit eine Bourbonnote, cremig und immer wieder wechselnd.

Mit Wasserzugabe weiterhin würzig, mehr Ledertöne und saftige Frucht. Die Nase ist wuchtig und bietet trotzdem eine schöne Komplexität. Es folgen Dörrobst, trockene Pflaumen und Aprikosen.

Geschmack:
Im Mund startet die Abfüllung weich, würzig mit Vanille bei einem vollen Körper. Es folgen reife Brombeeren, alte Äpfel und Aprikosen. Komplexer Körper.

Mit Wasserzugabe mehr Honig und etwas mehr altes Holz, ansonsten weiterhin Frucht, Pflaumen und Brombeeren.

Abgang:
Der Abgang ist mittellang bis lang, fleischig, rund und süßlich.

Nach Wasserzugabe ist der Abgang weiterhin mittellang bis lang, Dörr…

SMWS 73.39, “Understated elegance”, 28 Jahre

Die Fakten:
SMWS 73.39
28 Jahre
Cask Type: 2nd Fill Sherry Butt
Alk.: 55,4%
Dest.: 04/1982

Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Saftige Pflaumen und würzige Sherrynoten bilden den ersten Geruchseindruck. Die Nase ist absolut rund und weich ohne stechenden Alkoholeindruck. Es folgen leichte Balsamicoessignoten mit würzigem Käse. Weiterhin ist die Nase saftig. Dann entstehen Gerüche nach dunkler Marmelade. Sehr komplex.

Mit Wasserzugabe bietet sich einem eine leichte Colanote. Dann würzig-fleischige Töne mit Dörrobst und angetrockneten Pflaumen und Aprikosen. Zum Ende Brombeernoten und Honig.

Geschmack:
Der Geschmack ist pur weich bei einem vollen und komplexen Körper. Geschmacksnoten nach Pflaume, Aprikose, Mirabelle, Sherry und würzig-fleischiger Marmelade bieten ein rundes Geschmackserlebnis.

Mit Wasserzugabe bleiben die Eindrücke erhalten, es gesellt sich aber eine stärkere Vanillenote hinzu.

Abgang:
Der lange Abgang ist voll, bietet Brombeeren, Dörrobst, Honig und saftige Würze…

SMWS 36.51, “In a sweetie shop”, 13 Jahre

Die Fakten:
SMWS 36.51
13 Jahre
Cask Type: Refill Barrel - Ex-Bourbon
Alk.: 61,9%
Dest.: 11/1996

Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Deutlich alkoholische Noten zu Anfang in der Nase. Leicht stechend. Nach etwas Ruhezeit wird die Abfüllung fruchtiger mit Gerüchen nach Obstbrand und Holznoten. Die Nase ist eher leicht und auf der einfach-komplexen Seite anzusiedeln. Eine Spur Vanille und englische Pommes mit Salt and Vinegar kommen noch dazu.

Verdünnt wird der Geruch deutlich cremiger und voluminöser. Mit Wasser also sicher besser. Parallel bleiben die Vanillenoten erhalten und werden von Kräutertönen begleitet.

Geschmack:
Im Gegensatz zur Nase startet der Geschmack auch pur relativ mild mit leichtem Körper. Auch hier wieder eine leicht brennende Note, gefolgt von fruchtigen Geschmackseindrücken und einer mittelkomplexen Süße aus Blütenhonig.

Verdünnt wird der Geschmack noch fruchtiger (Birne, reife Pfirsiche, Mirabellen).

Abgang:
Der Abgang endet pur eher kurz mit einem Hauch lei…

SMWS 3.169, “Pagoda reek drifting over Loch Indaal”, 16 Jahre

Die Fakten:
SMWS 3.169
16 Jahre
Cask Type: Refill Butt - Ex-Sherry
Alk.: 56,6%
Dest.: 04/1994

Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Leicht alkoholisch startet der Geruchseindruck, dann folgen sofort saftig-fruchtig Dörrobstnoten und rote Marmelade. Anschließend nimmt man Rauch, Torf und alten Kamin war. Parallel dazu eine leicht würzige Essignote, die sich mit der Zeit mehr in Richtung Fruchtnoten entwickelt. Die Nase ist voll und endet mit runden Brombeernoten.

Mit Wasserzugabe wird die Nase würziger. Honigglasierter Schinken in altem Kamin hängend, dazu eine schöne Saftigkeit und Melassegerüche. Auch hier wieder Brombeernoten und ein leicht medizinischer Einschlag.

Geschmack:
Pur emfpangen den Geschmack Fruchtnoten, saftig-halbgetrockenetes Dörrobst (Pflaumen, Aprikosen, Pfirsiche). Alles sehr komplex bei vollem Körper. Torfig, rauchig, aber alles sehr fein abgestimmt.

Mit Wasser ist die Abfüllung weiterhin saftig-fruchtig und süß. Leicht rauchig und torfig und sehr verwoben.

Ab…

SMWS 127.6, “Send out an SOS”, 6 Jahre

Die Fakten:
SMWS 127.6
6 Jahre
Cask Type: Refill Barrel - Ex-Bourbon
Alk.: 65,2%
Dest.: 08/2003

Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Unverdünnt empfängt die Nase ein alkoholischer Einschlag, gleich gefolgt von deutlich torfig und rauchig-phenolischen Geruchsnoten. Doch die Nase bleibt nicht am Torf hängen, sondern wird saftiger mit rauchiger Obstmarmelade. Außergewöhnlich. Die Nase ist komplex und voll. Nach geraumer Zeit Gerüche nach Zimt, altem Gummireifen mit Maschinenölüberzug und Zigarettenasche. Doch am Ende dann auch Dörrobst und Vanille. Extrem.

Verdünnt man die Abfüllung wird die Abfüllung rauchiger, bei steigender Nase nach Vanille, Dörrobst/Pflaume und einer leichten Säure. Weiterhin torfig-rauchig.

Geschmack:
Ohne Wasserzugabe ist der Körper voll, wuchtig und bietet eine süßlich Cremigkeit mit torfig-rauchigem Charakter. Der Geschmack ist sehr voluminös. Dann folgen Marmelade und reife Pflaumen.

Verdünnt wird der Geschmack saftiger, erhält einen Touch nach Mullbinde …

SMWS 35.48, “Coffee kisses and cappucino”, 10 Jahre

Die Fakten:
SMWS 35.48
10 Jahre
Cask Type: 1st Fill Barrel - Ex-Bourbon
Alk.: 59,3%
Dest.: 02/2000

Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Die Nase dieses Malts beginnt mit Vanille, gefolgt von Creme brulée und einem leichten, alkoholischen Topping. Es folgen fruchtige Äpfel mit Kräuternoten. Im Laufe der Zeit entwickeln sich Brombeergerüche und runden die volle Nase ab. Zum Abschluss dann Lakritz und Gummibärchen.

Verdünnt man die Abfüllung entwickelt sich der Geruch mehr in Richtung fleischiger Würze. Parallel dazu cremiger Vanillepudding mit einem Klecks fruchtiger Marmelade und einem Schuss Zedernholz.

Geschmack:
Ohne Wasserzugabe bietet sich ein voller, mittelkomplexer Körper mit Vanille, Honig, Brombeeren und einem Hauch Hubba-Bubba-Kaugummi (rosa Version).

Auch mit Wasserzugabe ändert sich an diesem Eindruck nichts.

Abgang:
Unverdünnt endet die Abfüllung mittellang, leicht pfeffrig, dann Töne nach Vanille und Frucht. Auch mit Wasser ändert sich daran nichts. Eventuell treten…

SMWS 5.29, “Freesias crushed by an escaping car”, 11 Jahre

Die Fakten:
SMWS 5.29
11 Jahre
Cask Type: 2nd Fill Hogshead - Ex-Bourbon
Alk.: 60,6%
Dest.: 03/1999

Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Der Geruch startet fruchtig (Apfel, Birne, Pfirsiche) mit einem spürbaren Alkoholeinschlag. Dann verwandeln sich die Äpfel in Äpfel mit einem leichten Harzüberzug in fruchtig saftiger Mehrfruchtmarmelade. Parallel dazu feine Vanillenoten mit einem Hauch Säure.

Verdünnt tritt der Vanilleeindruck etwas mehr in den Vordergrund, gefolgt von einer süßen Honignote. Mit Wasser wird der Eindruck weniger fruchtig aber dafür mit mehr Kräuternoten und Thymian.

Geschmack:
Der Geschmack pur bietet Vanille, Alkohol und eine leicht harzige Holznote. Dann folgen Honigtöne. Dazu ein leicht spritziger Einschlag bei einem mittelkomplexen Körper.

Verdünnt bleiben die Eindrücke erhalten, allerdings wird der Geschmack etwas süßer.

Abgang:
Der Abgang endet fruchtig und mittelang. Auch hier eine leichte, würzige Holznote.

Mit Wasser wird der Abgang kürzer, sonst gleich.

F…