Posts

Es werden Posts vom November, 2011 angezeigt.

SMWS R5.1, “Mint humbugs”, 9 Jahre

Die Fakten:
SMWS R5.1
Alter: 9 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead
Alk.: 81,3%
Dest.: 01/2002
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Dieser Nicht-Malt startet mit deutlicher Melasse und Zuckerrohrsüße. Spürbare Alkohol- und Lösemittelnoten mit einer leichten Säure verbinden sich mit Toffeepudding. Ein leicht würziger Harzton wird mit etwas Luft wahrnehmbar.

Verdünnt bietet die Abfüllung mehr Würze und Melasse. Interessanterweise wird eine deutliche Kräutergeruchsnote stärker, die in einer zitronigen Note endet.

Geschmack:
Relativ trocken und adstringierend erreichen die 81% den Mundraum. Dann sehr süßliche Melassegeschmackseindrücke und scharfer Alkohol.

Mit Wasser entwickelt sich Vanille, der Eindruck wird runder und weicher und legt den mittleren Körper dieses Destillats offen.

Abgang:
Der Abgang endet pur ölig, würzig mit süßlicher Melasse und überraschend cremig.

Auch mit Wasserzugabe ist dies nahezu gleich, eventuell auch hier ein Hauch Zitrone.

Fazit:
Vom Alkoholgehalt ein Brecher.…

SMWS 29.97, “Below decks on HMS Victory”, 20 Jahre

Die Fakten:
SMWS 29.97
Alter: 20 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Alk.: 59,1%
Dest.: 10/1990
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Diese Abfüllung beginnnt mit feinen Noten nach Dörrobst, reifen Pflaumen und einem Hauch Säure dazu. Dann folgt eine Note nach frischem Teer. Der Geruch tendiert darufhin in Richtung medizinischer Desinfektionsmittel, ohne aber fleischig-würzige Gerüche (geräucherter Schinken) zu vernachlässigen. Mit etwas Geduld bilden sich Eindrücke nach Ahornsirup, begleitet von geräuchertem Lachs und Vanilleschoten, heraus.

Verdünnt man diesen Malt, gewinnt die Süße an Kraft und tendiert dabei mehr in Richtung Melasse. Auch die reifen, fast eingetrockenten Pflaumen sind deutlicher und die Säurenote kommt ebenfalls stärker zu Tage.

Geschmack:
Der Geschmack bildet sich auf Basis von Sirup, Melasse, deutlichen Geschmäckern reifer eingetrockneter Pflaumen und Aprikosen.
Im Hintergrund findet sich ein typischer Torf-/Rauchton als würde man einen alten erkalteten…

SMWS 127.11, “A night at the fair-ground”, 7 Jahre

Die Fakten:
SMWS 127.11
Alter: 7 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Alk.: 67%
Dest.: 08/2003
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Dieser Malt startet mit Gumminoten, gefolgt von dickflüssiger Melasse. Eine leichte Balsamicoessignote arbeitet sich voran, begleitet von deutlichen Alkoholtönen. Torfig, phenolisch ist der Grundcharakter, wobei diese Noten sehr gut eingebunden und nicht zu dominant im Vordergrund stehen. Mit der Zeit leicht "grüne" Noten.

Durch Zugabe von Wasser wird aus der Balsamicoessignote eine Note mit süßlichem Honig. Barbequesoße mit einer Schüssel Essigchips nebenan entwicklen sich. Der Geruch ist voll, wuchtig, kräftig und endet mit geräuchertem Schinken in Honigkruste.

Geschmack:
Im Geschmack bieten sich Dörrobstnoten, Melasse mit brennendem Alkoholeinschlag. Saftig-süß und weiterhin mit torfiger Basis. Voller, wuchtiger Körper.

Verdünnt bietet die Abfüllung weiterhin Dörrobst, Melasse, Torf und Rauch in einer schönen Kombination. Die Geschmac…

SMWS 53.147, “Hot, juicy and intense”, 10 Jahre

Die Fakten:
SMWS 53.147
Alter: 10 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead
Alk.: 66,6%
Dest.: 11/1999
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Leichte Zitrusnoten mit rauchigem Einschlag charakterisieren den Beginn dieser Abfüllung. Danach eine relativ deutliche Säurenote. Ergänzend nimmt man eine Zimtnote war, die begleitet wird von Vanille. Ölig und mit Noten aus Gerüchen direkt über den Washbacks, entwickelt sich diese Abfüllung und endet mit medizinischen Noten.

Verdünnt gewinnt dieser Malt deutlich an Fruchtnoten und Süße. Parallel dazu wird er stärker phenolisch und rauchig. Zusätzlich kommen nun Gerüche nach Melasse und und geräuchertem Schinken hinzu.

Geschmack:
Der Geschmack bietet wiederum leichte Säure, ist brennend, süßlich und rauchig. Der Körper ist voll.

Verdünnt wird der Geschmack ölig, phenolisch, komplex und entwickelt mehr Süße.

Abgang:
Der Abgang ist lang, süßlich, phenolisch mit einem Hauch Äther und Öl.

Verdünnt wird der Abgang deutlich öliger mit einem rauchig-süßlich, m…

SMWS 33.97, “Citrus smoke”, 12 Jahre

Die Fakten:
SMWS 33.97
Alter: 12 Jahre
Cask Type: 2nd Fill Barrel Ex-Bourbon
Alk.: 55,5%
Dest.: 10/1997
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Der Malt startet mit deutlichen Eindrücken nach Phenol, Mullbinden und medizinischen Noten. Dann folgt eine leichte Weißweinessignote mit Torfrauchunterlage (aber nicht zu dominant). Ein süßlicher Geruch macht sich im Hintergrund breit. Parallel dazu bietet sich eine gewisse schwer beschreibbare "Saftigkeit". Die Verbindung zwischen Phenol, Torf und Süße mit Marmeladenunterlage ist angenehm. Mit etwas Zeit ein Hauch Maschinenöl und Terpentin.

Verdünnt bleibt er konstant, wird nur etwas leicht säurebetonter.

Geschmack:
Auch im Geschmack schmeckt man zuerst phenolische Noten, dann Torfrauch mit süßlich klebrigem Honig überzogen. Dann Noten nach altem Hafen (Öl und Brackwasser), in dem gerade geräucherter Schinken zum Frühstück serviert wird. Der Körper ist komplex und voll.

Er bleibt mit Wasser von den Grundnoten her gleich, wird ab…

SMWS 4.151, “Shiver me timbers”, 26 Jahre

Die Fakten:
SMWS 4.151
Alter: 26 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Alk.: 53,1%
Dest.: 12/1984
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Fruchtig und saftig beginnt der Geruch dieser Abfüllung. Dunkler Honig unterlegt mit Rübensirup und Zimt. Die Sirupnote ist dabei wahrnehmbar, aber nicht zu dominierend. Kurze Zeit darauf folgen Gerüche nach Orangenschalen oder Orangeat in dunklem Honig. Pflaumen sind ebenfalls im Hintergrund wahrnehmbar ergänzt um würzige Fleischnoten.

Nach Wasserzugabe tendiert die Abfüllung deutlicher in Richtung Orangenschalen, etwas Zitrone dabei und deutlich frischer und fruchtiger. Sehr komplex.

Geschmack:
Der Geschmack pur ist voll, leicht torfig mit einem wuchtigen Körper. Dann Sirup, Dörrobst und dunkle Schokolade. Reife Stachelbeeren finden sich ebenfalls.

Verdünnt schmeckt man Milchschokolade, Melasse mit Orangeneinlage und vollem Körper. Auch hier wieder eine schöne Komplexität.

Abgang:
Der Abgang endet lang mit Noten nach dunklem Sirup, einem Hauch R…

SMWS 26.71, “The great outdoors”, 25 Jahre

Die Fakten:
SMWS 26.71
Alter: 25 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Alk.: 57,3%
Dest.: 12/1984
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Wachs- und Parafinnoten empfangen die Nase. Kurz darauf folgen frische, reife Stachelbeeren mit leichter Zitrusunterlage. Dann Vanille mit alkoholischem Hintergrund und einem Hauch Zimt. Weiterhin würzig und komplex mit ständigem Wechsel der Gerüche.

Verdünnt man die Abfüllung, kommt die Stachelbeernote noch deutlicher hervor. Er wird würziger und fruchtiger, verliert etwas die Vanille, behält aber die Wachsnoten und offeriert eine leichte Säure wie alter Weißwein.

Geschmack:
Der Geschmack beginnt ölig, auch hier wieder leichte wachsige Geschmacksnoten. Leicht brennend arbeitet er sich im Mundraum vor und geht über zu Stachelbeeren mit süßlichem Zuckerhauch. Der Körper ist komplex, aber nicht zu wuchtig.

Mit Wasserzugabe bietet er Stachelbeeren, weiterhin Öligkeit und die bekannte Wachsnote, aber nun wieder deutlich stärker Vanille.

Abgang:
Der mi…

SMWS 27.87, “The vital spark”, 10 Jahre

Die Fakten:
SMWS 27.87
Alter: 10 Jahre
Cask Type: Ex Sherry Hogshead
Alk.: 54,4%
Dest.: 03/2000
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Würzige Gerüche werden von Balsamicoessig begleitet. Dann etwas Rauch, wie geräucherter Käse. Es folgen Noten nach Sirup und Melasse. Dann fruchtige Töne im Hintergrund. Dörrobst und Spekulatiusnoten. Eine schöne Kombination.

Wird die Abfüllung verdünnt, kommt die Balsamicoessignote etwas stärker heraus. Auch hier weiterhin Rauchnoten und fruchtige Eindrücke. Sehr schön und komplex.

Geschmack:
Im Geschmack bietet die Abfüllung Dörrobst, Melasse mit fruchtig-würzigem Charakter. Auch wieder leichte Rauchnoten bei einem komplexen und vollem Körper.

Nach Wasserzugabe wird der rauchige Eindruck etwas geringer, behält aber die Noten nach Dörrobst und saftigen, reifen Früchten mit leichten Schinkeneindrücken. Öligkeit und Cremigkeit unterstützen den weiterhin vollen Körper.

Abgang:
Der Abgang ist mittellang bis lang, bietet wieder würzigen Sirup, Melasse mi…

SMWS 50.44, “A pleasant little charmer”, 18 Jahre

Die Fakten:
SMWS 50.44
Alter: 18 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead
Alk.: 56,6%
Dest.: 10/1992
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Fruchtig-saftige Marmeladetöne empfangen die Nase. Dazu eine leichte Weißweinsäurenote. Dann folgen Gerüche nach reifen Pfirsichen, Aprikosen und würzigen Tönen. Voll und sehr attraktiv. Ein Verkoster bezeichnete den Eindruck auch mit "fruchtigen Gummibärchen". Im Laufe der Zeit werden leichte Holznoten wahrnehmbar, die dann von reifen Mangos auf Vanillepudding abgelöst werden.

Mit Wasser tendiert die Nase mehr in Richtung leichter Säure und endet in würzigen Essigchips.

Geschmack:
Pur beginnt dieser Malt ölig im Mund, ist weich und setzt auch hier den Marmeladeneindruck fort. Fruchtig, saftig bei vollem Körper. Lecker.

Auch hier führt die Wasserzugabe dazu, dass er etwas an Säurenote gewinnt, die begleitet wird von einer Zimt-Zuckernote, Geschmack nach Shortbread und einem schönen Fruchtkompott. Der Körper ist mittel.

Abgang:
Der mittellange …

SMWS 38.20, “Oak shelves in a library”, 16 Jahre

Die Fakten:
SMWS 38.20
Alter: 16 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead
Alk.: 57,4%
Dest.: 05/1994
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Dieser Malt startet im Geruch mit einer leichten Säurenote. Dann wird er fruchtiger mit leichten Honignoten. Im Geruch ist er etwas brennend. Dann folgen leichte Holz-/Taninnoten und ein malziger Grundcharakter.

Mit Wasserzugabe wird der Geruch deutlich fruchtiger (Birnen, etwas Pfirsich, Äpfel) und bietet nach etwas Zeit deutliche Noten nach Orangen (Orangenabrieb). Ergänzt wird der Eindruck nun durch eine nussige Note.

Geschmack:
Ohne Wasser startet die Abfüllung im Mund leicht pfeffrig mit mittlerer Komplexität. Es folgen süßliche Eindrücke, die wiederum von fruchtigen Orangen und Zitrusnoten ergänzt werden.
Auch die Zugabe von Wasser ändert am Geschmack nichts.

Abgang:
Der Abgang ist mittellang, bietet leichte Taninnoten und erzeugt ein öliges Mundgefühl. Er wirkt etwas kantig mit einem Hauch Rauchnote und Cheddar-Käse.

Durch Wasserzugabe wird er et…

SMWS 121.44, “Morning dew”, 12 Jahre

Die Fakten:
SMWS 121.44
Alter: 12 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead
Alk.: 57,5%
Dest.: 07/1998
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Vanille und Käsekuchen mit leichter Säure beträufelt, so beginnt der Geruch dieser Abfüllung. Dann folgen fruchtige, fast reife Birnen, alte Äpfel mit würziger Panade. Leicht fleischige Noten dürfen dabei auch nicht fehlen. Etwas alkoholisch dazwischen. Nach geraumer Zeit deutliche Anklänge an Werther's original-Bonbons.

Verdünnt wird die Nase würziger, mehr Keks- und Shortbreadnoten, leicht buttrig und mit Vanille. Hier auch wieder eine leicht unterstützende Säurenote.

Geschmack:
Der Geschmack pur ist fruchtig. Birne und Vanille in cremiger Einheit. Karamell mit einem Schuss Sahne unterstützen den vollen Körper.

Nach Wasserzugabe tritt eine leicht fruchtige Säure hervor, gefolgt von deutlicheren Keksnoten und Vanille.

Abgang:
Der Abgang ist mittellang bis lang. Zu den Keksen gesellen sich nun Nussnoten bei weiterhin gleichbleibender fruchtiger Van…

SMWS 23.69, “Dusty muesli and green bananas”, 17 Jahre

Die Fakten:
SMWS 23.69
Alter: 17 Jahre
Cask Type: 2nd Fill Hogshead
Alk.: 53,8%
Dest.: 04/1993
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Die Nase dieser Abfüllung startet mit frischen und süß-fruchtigen Noten. Dann folgen eine leichte Säure, nicht zu viel, gepaart mit einem würzigen Eindruck. Kurz darauf ein leichter Holzton. Mit etwas Luft sind Vanille, leicht blumig Gerüche sowie eine Keksnote wahrnehmbar.

Nach Zugabe von Wasser bleibt die Nase im Grundcharakter gleich. Etwas mehr Kekse mit leicht grassigem Belag und malziger Gerste, als spürbare Veränderungen. Mit etwas Luft wandelt sich die Gerste in Ovomaltine.

Geschmack:
Pur ist der Eindruck im Mund weich und cremig. Richtig rund. Fruchtige Noten wechseln mit Vanille und leichtem Blütenhonig ab. Dann folgen auch hier Keksnoten. Ein mittelkomplexer Körper.

Mit Wasser wird der Geschmack süßlicher, der Körper wird etwas leichter, aber ansonsten die gleichen Geschmackseindrücke.

Abgang:
Der Abgang endet mittellang, cremig mit Vanille…