Posts

Es werden Posts vom September, 2011 angezeigt.

SMWS 127.7, “A sense of elemental freedom”, 7 Jahre

Die Fakten:
SMWS 127.7
Alter: 7 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Alk.: 66,6%
Dest.: 08/2003
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Die Abfüllung startet mit Dörrobst, Melasse, Vanillenoten und braunem Zucker. Hmm. Dann Torf, der komischerweise etwas im Hintergrund steht. Doch es dauert nicht lange bis er sich nach vorne arbeitet, gefolgt von einem leichten "Mullbindentouch". Je länger er im Glas steht, desto komplexer wird er. Auch wenn es extrem klingt, folgen Noten nach altem Keller (aber nicht negativ) mit leichter Säurenote, dann Teer mit süßlichem Einschlag. Nicht weit weg eine Lederjacke mit Milchschokolade in der Tasche.

Mit Wasserzugabe tendiert er mehr in Richtung Vanille bleibt sonst aber gleich.

Geschmack:
Im Geschmack bietet er zu Anfang Mon-Cherie Pralinen mit dunkler Melasse. Kurz darauf erdige, torfige und voluminöse Noten. Wuchtig, brennend mit Würze und einem komplexen Körper.

Vedünnt man ihn, wird er weicher, runder und sehr schön trinkbar.

Abgang:

SMWS 33.96, “Chocolate caviar”, 10 Jahre

Die Fakten:
SMWS 33.96
Alter: 10 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Alk.: 56,9%
Dest.: 08/1996
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Die Nase wird empfangen von Dörrobstnoten, fruchtig-saftig-süß, gefolgt von Torf und Phenolnoten. Dann ein Hauch Gurke mit leichter Honigsüße. Darauf folgt Vanillepudding mit würzig-fleischiger Einlage.

Verdünnt gewinnen Gerüche nach süßem Blütenhonig an Raum und die grünen Noten werden stärker. Der Torf und Rauch bleiben weiterhin erhalten, aber nicht zu dominant.

Geschmack:
Pur ist er torfig, phenolisch, leicht brennend bei einem vollem Körper. Dann folgt Schwarzwälder-Schinken mit leichtem Marmeladenaufstrich.

Verdünnt wird er süßlicher und bietet eine schöne Cremigkeit, bestehend aus Vanille und Milchschokolade. Der Torf lässt sich aber nicht vertreiben und hält schön dagegen.

Abgang:
Die Abfüllung endet lang, torfig-ölig mit Eindrücken nach altem Kamin und geräuchertem Schinken.

Mit Waserzugabe gewinnt die Vanillenote mehr Raum

Fazit:
Der Sherry…

SMWS 3.175, “On the dundes - watching a puffer”, 16 Jahre

Die Fakten:
SMWS 3.175
Alter: 16 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Alk.: 56%
Dest.: 04/1994
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Diese Abfüllung bietet in der Nase fruchtig milde Geruchsnoten. Dann folgt leichter phenolischer Torf mit süßlichem Honig als Beilage. Auch Holznoten sind dabei fein abgestimmt wahrzunehmen. Kurze Zeit später wird der Geruch erdig, ölig und eine leichte Schießpulvernote tritt hervor. Komplex und rund.

Mit Zugabe von Wasser entwickelt der Geruch mehr "grüne Noten", wird torfig und bietet mehr Raucheindrücke. Gleichzeitig werden die Holznoten würziger, der Honig präsenter und eine leichte Säure kommt dazu. Zum Abschluss ein leichter Hauch Milch mit Espressospuren.

Geschmack:
Ohne Wasserzugabe startet die Abfüllung im Mund mit Rauch, Torf und phenolischen Noten. Der Espresso aus der Nase hat sich auch in den Mundraum voranbewegt. Der Körper ist voluminös und komplex. Eine leicht brennender alkoholischer Einschlag soll aber nicht verschwieg…

SMWS 30.63, “Turkish coffee in a barber shop”, 20 Jahre

Die Fakten:
SMWS 30.63
Alter: 20 Jahre
Cask Type: 1st Refill Butt Ex-Sherry
Alk.: 55,8%
Dest.: 05/1990
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Hui, schon zu Beginn empfangen Noten nach Lakritz die Nase. Ein Tastingteilnehmer meinte danach folgen Noten nach "alten Männern mit Seife". Dann die Sherrymonsternoten in Form von Schwefel/Gummiabrieb (Reifenlager), Dörrobst, Anis und Kräutern. Zum Ende dunkle Schokolade und Balsamicoessig.

Mit Wasser wird der Balsamicoeindruck stärker und auch im Reifenlager haben wir uns vorgearbeitet.

Geschmack:
Der Geschmack bietet Dörrobst mit leichtem Schwefelüberzug, Gummi und einer Nussölnote. Dazu dunkle Schokolade und Walnüsse.
Am Geschmack ändert auch die Zugabe von Wasser nichts.

Abgang:
Der Abgang endet mit einer Gumminote, nassem Karton, Melasse und Frucht.

Fazit:
Die Nase der Abfüllung ist relativ angenehm. Ansonsten ist die Abfüllung aber definitiv polarisierend. Sherryliebhaber dürften sich hier wiederfinden.

Gelegenheit zum Trinken:
Ei…

SMWS 93.44, “A harbour side journey”, 11 Jahre

Die Fakten:
SMWS 93.44
Alter: 11 Jahre
Cask Type: Refill Barrel Ex-Bourbon
Alk.: 61,8%
Dest.: 07/1999
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Ölig und schwer zu beschreiben starten die Geruchseindrücke. Leichte Petroleumnote, rauchig, süßlich, Vanille, dann wieder ein kalter Kamin. Außergewöhnlich. Mit der Zeit aber fruchtig-saftig und würzig.

Auch verdünnt bleiben die Eindrücke erhalten. Die öligen Noten wandeln sich mehr Richtung Kräuter, doch bleibt diese ungewöhnliche Nase erhalten, die aber in Kombination mit der fruchtigen Süße eine höchst interessante Kombination darstellt.

Geschmack:
Der Geschmack startet voll und wuchtig. Er bietet leichten Rauch, etwas Phenol gepaart mit süßlicher Frucht würzigem Schinken. Wow.

Verdünnt tendiert der Geschmack wieder etwas mehr in die rauchige Kaminrichtung, unterlegt mit Fruchtnoten und süßlichem Honig.

Abgang:
Der kalte Kamin findet sich auch im langen, öligen Abgang wieder. Dazu wieder die süßliche Fruchtnoten. Auch mit Wasser ändert sic…

SMWS 76.78, “Foamy bananas dipped in cayenne pepper”, 15 Jahre

Die Fakten:
SMWS 76.78
Alter: 15 Jahre
Cask Type: 1st Fill Sherry Butt
Alk.: 55,8%
Dest.: 07/1995
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Der Geruchseindruck dieser Abfüllung beginnt würzig. Es folgen Gerüche nach Rumtupf mit leicht alkoholischen Noten. Die Nase startet insgesamt etwas zurückhaltend. Dann finden sich Pflaumen, Eichennoten, alte Äpfel die im Keller überwintern und eine leichte Säure.

Verdünnt tritt die Säurenote, vergleichbar einem Balsamicoessig, etwas mehr nach vorne.

Geschmack:
Der Geschmack startet mit Pflaumenschnaps/Pflaumenwein, wie man ihn nicht selten bei chinesischen Restaurants bekommt. Dann schmeckt man Melasse, Dörrobst und leichte Taninnoten. Der Eindruck ist relativ ölig bei einem vollen Körper und mittlerer Komplexität.

Verdünnt treten die Noten nach Rumtopf, Dörrobst, Früchtebrot und Pflaume stärker zu Tage. Der Geschmack ist aber nicht zu wuchtig.

Abgang:
Der Malt bietet einen langen Abgang mit öligem Charakter, leichten Taninnoten, Melasse und dunkl…

SMWS 125.46, “Bright and vivacious”, 11 Jahre

Die Fakten:
SMWS 125.46
Alter: 11 Jahre
Cask Type: 1st Fill Barrel Ex-Bourbon
Alk.: 55,8%
Dest.: 02/2000
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Leicht alkoholisch startet der Geruchseindruck, doch schon kurz darauf folgen Fruchtnoten (Pfirsich, Mirabellen, Birnen), Vanille und frisches, würziges Holz. Dann fruchtige Mehrfruchtmarmelade, nicht zu süß und nicht zu sauer. Lecker. Pfirsich-Aprikose könnte es sein. Eine komplexe Nase. Dann brauner Zucker auf Crème brulée. zum Abschluss weiße Schokolade mit würzigem Einschlag. Die Zugabe von Wasser ändert daran nichts.

Geschmack:
Vanille und saftige Frucht finden sich auch im Geschmack wieder. Auch hier begleitet eine würzige Note den Eindruck. Der Körper ist voll und komplex.

Verdünnt bleibt auch der Geschmack gleich.

Abgang:
Der Abgang endet lang mit saftigen Fruchtnoten, einem schönen Eindruck nach Marmelade und leichter Vanillenote. Auch hier führt die Wasserzugabe zu keiner markanten Änderung.

Fazit:
Schöne Abfüllung die Würze, safti…

SMWS 1.156, “New York cheesecake”, 11 Jahre

Die Fakten:
SMWS 1.156
Alter: 11 Jahre
Cask Type: 1st Fill Barrel Ex-Bourbon
Alk.: 63,2%
Dest.: 04/1999
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Vanille, Honig und Fruchtnoten empfangen die Nase. Kurze Zeit später finden sich leichte Noten nach Weihrauch und getrockneten Früchten. Ein schöner Geruchseindruck der dann zunehmend zitroniger und alkoholischer wird.

Mit Wasser verdünnt wird der Geruchseindruck pfeffriger und erhält mehr Würze. Weiterhin ist die Zitronennote spürbar. Im Laufe der Zeit gesellen sich Geruchsnoten nach Zedernholz, Vanille und Akazienhonig hinzu.

Geschmack:
Im Geschmack bietet die Abfüllung Vanille, Honig und Marmelade. Der Körper ist wuchtig und voll. Auch hier ist wieder die zitronige Note zu schmecken.

Mit Wasserzugabe kommt die frische Zitrusnote, wie auch der Vanilleeindruck stärker hervor. Ansonsten wird die Abfüllung insgesamt "cremiger".

Abgang:
Der Abgang bietet Honig, Zedernholz mit leichten Eichennoten. Er ist lang und mit öligem Charakter.

SMWS 48.24, “Dried roses and honey on floorboards”, 22 Jahre

Die Fakten:
SMWS 48.24
Alter: 22 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead Ex-Bourbon
Alk.: 49,3%
Dest.: 03/1988
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Diese Abfüllung bietet in der Nase Gerüche nach Vanille und Pfirsichen unterlegt mit einer leicht würzigen Zedernholznote. Der Eindruck in der Nase ist relativ voll und saftig. Dann folgen fruchtige Pfirsichmarmelade und reife Mirabellen. Eine schöne interessante und komplexe Sache.

Verdünnt entwickelt sich mehr der Eindruck in Richtung Vanille- und Karamellfudge, wobei ansonsten die Nase etwas zurückhaltender wird.

Geschmack:
Im Geschmack finden sich Anis-, Lakritz- und Blütenhonignoten. Diese gehen dann über in Noten nach würzigen Kräutern. Der Körper ist mittelkomplex.

Verdünnt bleibt er gleich, tendiert jedoch mehr in die Honigsüßenote.

Abgang:
Die Abfüllung endet mit einem mittellangen Abgang, würzigen Holznoten, Früchten und Honig. Auch durch die Zugabe von Wasser ändert sich daran nichts.

Fazit:
Dieser Single Malt bietet eine sehr intere…

SMWS 17.30, “Appletiser and rock salt”, 9 Jahre

Die Fakten:
SMWS 17.30
Alter: 9 Jahre
Cask Type: 2nd fill Hogshead Ex-Bourbon
Alk.: 57,2%
Dest.: 01/2002
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Die Nase startet mit Pudding und Obstschnaps, gefolgt von Vanille mit leichtem Säureeinschlag. Dann wieder Fruchtnoten, Himbeeren und Lösemitteltöne. Ein Hauch Harz ist ebenfalls wahrnehmbar.

Verdünnt man ihn, wird der Geruch etwas voller und runder, insgesamt aber ein eher zurückhaltender Vertreter.

Geschmack:
Der Geschmack beginnt wuchtig, süßlich und deutlich alkoholisch. Dann nimmt man Geschmacksnoten nach Camembert (noch nicht ganz reif) mit Weißwein versetzt war. Der Körper ist mittelkomplex.

Verdünnt bleibt er relativ konstant. Vom Eindruck her wird er etwas süßlicher und weniger alkoholisch.

Abgang:
Der Abgang hinterlässt ein mundüberziehendes Gefühl. Süßliche Honignoten werden wieder mit der Wein-Camembertnote kombiniert. Der Abgang ist mittellang bis kurz.

Verdünnt sind erdige Noten deutlicher schmeckbar.

Fazit:
Die Abfüllung ist ein …

SMWS 69.15, “Crispy duck and cointreau”, 31 Jahre

Die Fakten:
SMWS 69.15
Alter: 31 Jahre
Cask Type: Refill Sherry Butt
Alk.: 56,3%
Dest.: 07/1979

Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Diese Abfüllung beginnt mit einer überraschend deutlichen Note nach würzigem Sauerkraut. Dies mag ungewöhnlich klingen, aber die Noten sind wirklich prägnant. Ergänzend nimmt die Nase Gerüche nach Minze und leichter Vanille war. Dann wird der Geruch fruchtiger mit Pflaumen- und Dörrobstnoten.

Verdünnt bleibt auch hier die Sauerkrautnote spürbar erhalten, wird sogar etwas stärker. Der Eindruck tendiert dabei nun etwas mehr in die alkoholische Ecke, bietet ansonsten jedoch die gleichen Noten wie pur. Die Würze wird etwas markanter.

Geschmack:
Ohne Wasserzugabe ist der Geschmack leicht brennend-pfeffrig. Am besten würde der Eindruck einer "Chilischärfe" es wohl beschreiben. Dann öffnet er sich, bietet Vanille, Honig mit einem leicht öligen Mundgefühl. Nach geraumer Zeit wird er fruchtiger und saftiger. Schöne Komplexität bei mittlerem Körpe…