Posts

Es werden Posts vom Juli, 2019 angezeigt.

Jewels of the past, Longmorn, 15 Jahre, Originalabfüllung, 45%

Bild
Heute verkosten wir wieder ein Juwel aus der Vergangenheit. Es handelt sich dabei aber nicht um eine geschlossene Brennrei oder eine extrem alte Abfüllung. Nein, es handelt sich um eine lange Jahre erhältliche Standardabfüllung. Allerdings wurde diese Abfüllung vor Jahren eingestellt. Er zählte aber zu den besten Malts. Also lassen wir heute die Vergangenheit wieder aufleben.



Nase:
Die Nase bietet zu Beginn spritzig fruchtige Aromen. Leichte Aromen nach Stachelbeeren, Birnen, Pfirsichen immer unterlegt mit einer gewissen Säure. Im Hintergrund bietet sich eine schöne Malzbasis, die aber gut eingebunden mit den fruchtigen Aromen ist. Ein Hauch Tanin- bzw. Fassaromen sind ebenfalls erkennbar. Im Laufe der Zeit finden sich dann auch Töne nach Wassermelone. Sehr komplex.

Geschmack:
Der Geschmack beginnt rund und satt fruchtig. Pfirsiche, Aprikosen, dann folgen Malznoten. Stachelbeeren gesellen sich auch wieder dazu und ebenfalls eine leichte Säurenote. Ein Hauch Zimt und Kräuter ergänzt den …

SMWS 44.107, "Cinnamon scented syrup", 15 Jahre, 58,8%

Heute gibt es mal wieder eine Society-Abfüllung in der Verkostung.

Die Fakten:
SMWS 44.107
"Cinnamon scented syrup"
Alter: 15
Dist.: 6.11.2002
Cask Type: 14 Jahre Ex-bourbon hogshead then 2nd fill Charred Red Wine barrique
Alk.geh.: 58,8%

Geruch:
Pur bietet der Malt eine leichte Weinnnote mit fruchtiger Säure. Dann folgen dunkle reife Früchte mit einem Schuss würzigem Holz. Eine Vanillenote findet sich im Hintergrund ebenfalls. Ein Hauch Zimt ist auch erkennbar. Ergänzt wird das Ganze durch eine gewisse Noten nach Riesling mit Rotwein gemischt und einem Glas Mehrfruchtmarmelade. Komplex.
 Mit der Zugabe von Wasser werden die Zimt- und vor allem Kräuteraromen nach oben gespült. Die Früchte werden weniger rot, sondern sind nun in reife Chardonnay-Trauben gewechselt.

Geschmack:
Der Geschmack beginnt mit öligen und malzigen Aromen. Dann folgen die roten Früchte, welche auch hier von einer würzigen Note begleitet werden. Dazu sind auch die Geschmacksnoten nach Weintrauben wahrneh…

Jewels of the past, "A century of Malts", Blended Malt, 43%

Bild
Bei diesem Sample handelt es sich um eine spezielle Abfüllung aus dem Hause Chivas Regal aus den 90er (genau 1995). Chivas hat damals diesen Blended Malt aus 100 verschiedenen Malts geblendet. Der Originalflasche ist ein Booklet beigefügt, welches zu jeder Brennerie die als Malt enthalten ist ein Geschichte und Erläuterung liefert. Natürlich sind dabei auch viele Lost Distilleries (Port Ellen, St. Magdalene, Brora, ...). Mal sehen was dabei geschmacklich rausgekommen ist.


Nase:
Der Geruch startet mit schönen, weichen und fruchtigen Aromen. Stachelbeeren, reife Pfirsiche, reife Äpfel und Birnen. Dazu gesellt sich eine ölige Wachsigkeit, wie man sie von alten Rieslingweinen kennen mag. Er bietet aber auch eine schöne Frische mit einem gewissen alkoholischen Unterton, der aber in keinster Weise unrund ist. Mit Zeit und etwas Luft entwickeln sich Noten nach Marmelade noch deutlicher. Pfirsich-/Aprikosen-/Äpfel-Richtung. Keine roten Früchte. Eine Schuss Zimt und Kräuter findet sich ebenfall…

Edradour "Caledonia", 12 Jahre, 46%

Bild
Die Lieder von Dougie MacLean handeln zwar nicht so oft von Malt Whisky oder Whisky allgemein wie die von Robin Laing, dafür hat Edradour zusammen mit Dougie einen Whisky nach einem Lied von ihm benannt. Caledonia - was sonst in Schottland. Mal sehen was der Whisky bietet.



Die Fakten:
Edradour Distillery
"Caledonia"
12 Jahre
Unchillfiltered, natural colour
Alk.geh.: 46%

Geruch:
Hmm, ein wunderschön fruchtiger Geruch empfängt die Nase. Frische, fruchtige Noten von Äpfeln und Birnen werden sofort begleitet von satten Dörrobstnoten und typischen Sherryaromen. Der Sherry entwickelt sich im Laufe der Zeit zunehmend deutlicher. Ergänzt wird das Ganze durch eine schöne Würzigkeit mit Kräutern. Interessanterweise wechseln sich fruchtige und Dörrobst-/Sherryaromen ab. Sehr interessant und komplex.

Geschmack:
Der Geschmack beginnt würzig mit Aromen nach Zwetschgen und roter Marmelade. Dann folgt die Würzigkeit aus den Sherryfässern. Malzig, würzig und satt könnte man den Geschmack beschr…

Jewels of the past, Glenesk, Sanderson & Sons Ltd., 12 Jahre, 43%

Bild
Heute verkosten wir einmal wieder ein Jewel of the past. Diesmal ist es ein Dram aus der Glenesk Distillery. Heute operiert unter dem Namen Glenesk ein großer Malting-Komplex. Zuvor erfuhr die Brennerei wohl die meisten Namensänderungen einer schottischen Brennerei. Die Geschichte von Glenesk ist stark von der Grain-Herstellung geprägt. Das Sample was wir jedoch probieren stammt auf der Single Malt Anlage. In der Zweit zwischen 1980 und 1985 hieß der Malt Glenesk, so dass das Sample in diesem Zeitraum destilliert sein sollte. 1985 wurde die Brennerei geschlossen und anschließend abgerissen. Nur die Mälzerei wurde fortgeführt und ausgebaut.



Nase:
Der Geruch beginnt mit fruchtigen und alkoholischen Aromen. Äpfel, Birnen und ein guter Schuss Old Bottle Flavour. Der wachsige OBF ist erkennbar aber überlagert den Malt nicht. Leichte Stachelbeer- und Rieslingnoten begleiten den Geruch. Ein eher leichter bis mittlerer Eindruck. Im Laufe der Zeit nimmt man leichte Töne von Weinbergpfirsichen w…