Posts

Es werden Posts vom April, 2014 angezeigt.

SMWS 53.198, “Wasabi on a california roll”, 18 Jahre

Die Fakten:
SMWS 53.198
Alter: 18 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Dist. 29.08.1995
Alk.geh.: 59,1%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Iod und Phenol sind die ersten Aromen, die man in der Nase wahrnimmt. Dann tendiert die Abfüllung in Richtung "süßen Rauchs" mit einer leicht alkoholisch stechenden Note. Kurz darauf folgt Vanille im Hintergrund mit leichten Kräuteraromen, als stünde man in einem Esoterikshop (schwer zu beschreiben).

Auch mit der Zugabe von Wasser ist die Nase geprägt von Iod und Phenol, nun aber begleitet von Oma's Mottenkugeln. Dann meint man, man schlecke an einer kalten Kupferbrennblase mit einem Schuss Vanillepudding. Die Kräuternase ist dafür weniger.

Geschmack:
Pur ist der Geschmack trocken und natürlich auch hier wieder geprägt von Iod, Phenol, Asche und, man glaubt es nicht, Honig. Der Körper ist voll, wuchtig bei einer mittleren bis hohen Komlpexität.

Mit Wasser nimmt der adstringierende Eindruck ab und Vanille und süße Aromen ar…

SMWS 1.176, “Zesty ginger-lime ccoler”, 16 Jahre

Die Fakten:
SMWS 1.176
Alter: 16 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead Ex-Bourbon
Dist. 05.03.1997
Alk.geh.: 55,4%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Die Abfüllung bietet pur eine leicht metallische Note, gefolgt von Weintrauben, leichtem Harz und Würze. Dann entwickeln sich Nussaromen und eine im Hintergrund wahrnehmbare Vanillenote. Es folgt der Eindruck nach Traubengelee mit Honig vermischt. Trotzdem ist die Nase etwas verhalten.

Durch Wasserbeigabe wird der Fruchttouch geringer und es bieten sich plötzlich leichte Jerky-Fleisch-Aromen bei sonst relativ gleicher Charakteristik.

Geschmack:
Weintrauben und eine malzige Grundbasis stellen den Charakter des Malts dar. Der Mundeindruck ist weich. Neben den Weintrauben finden sich nun auch Süßstoff und Tanine in Kombination. Zum Ende wird das Ganze etwas trockener. Der Körper ist mittelvoll und mittelkomplex.

Verdünnt man den Malt finden sich Trauben, Rieslingaromen und leichte Harztöne. Weiterhin ist der Geschmackseindruck etwas adst…

SMWS 36.66, “Springtime in a glass”, 10 Jahre

Die Fakten:
SMWS 36.66
Alter: 10 Jahre
Cask Type: 1st Fill Barrel Ex-Bourbon
Dist. 23.04.2003
Alk.geh.: 58,5%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Fruchtkompott und Vanille sind die ersten Gerüche, welche man in der Nase ohne Zugabe von Wasser wahrnimmt. Dann folgt Würze und es entwickeln sich die Kompottaromen in Richtung alten Rieslings. Das Ganze ist sehr aromatisch und wird noch interessanter, da die Rieslingtöne sich nun in Richtung reifer Stachelbeeren wandeln. Die Nase ist komplex, "alt abgerundet" und mit schönen Aromen versehen.

Verdünnt wird die Nase deutlich stärker von Vanille und Frucht dominiert. Die Aromen nach Würze, "alter Abfüllung" und Riesling weichen hier etwas zurück.

Geschmack:
Der Geschmack beginnt weich, ja fast ölig und bietet mit Vanille, würzigem Holz, Melasse und deutschem Rübensirup ein rundes, aber eher süßlich-fruchtiges Bild. Der Körper ist voll und die Komplexität mittel.

Wird Wasser hinzugegeben, finden sich Vanille, Weintra…

SMWS 3.202, “Doctor’s surgeries and flower shops”, 15 Jahre

Die Fakten:
SMWS 3.202
Alter: 15 Jahre
Cask Type: Refill Butt Ex-Sherry
Dist. 25.09.1997
Alk.geh.: 57,4%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Phenolisch mit leichten Aromen nach Gurken und einem Touch Tanin beginnt der Geruch dieses Malts. Es folgt eine leichte Säurenote, fleischige Aromen und Holzscheite die mit Melasse glasiert wurden. Der Geruch verändert sich nun, wird tiefer und saftiger und bietet Gerüche nach Pflaumenkompott und Nugat. Lecker.

Verdünnt wird die Nase deutlich phenolischer. Dazu finden sich Iod und ein rauchiger halbwarmer Kamin. Weiterhin sind nun wieder die "grünen" Aromen zu finden. Die Süße in Form von Melasse und dunklem Honig sowie dunklem Bier bilden die Grundbasis.

Geschmack:
Der pure Geschmack ist cremig, phenolisch, trocken und malzig mit Pflaumen und fleischigen Aromen. Der Körper ist voll und die Komplexität mittel.

Durch die Zugabe von Wasser wird die Abfüllung etwas süßlicher und der Kamineindruck erkaltet und der Geschmack wird stär…

SMWS 41.59, “Appatizing and tantalizing”, 10 Jahre

Die Fakten:
SMWS 41.59
Alter: 10 Jahre
Cask Type: 1st Fill Barrel
Dist. 14.08.2003
Alk.geh.: 61,9%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Der Geruch dieses Malts beginnt mit einer leicht alkoholischen Note, teils sogar etwas stechend. Dann finden sich frische und nussige Aromen, begleitet von Akzienhonig und einem buttrigen Grundcharakter. Darauf folgen Gerüche nach Mandeln und Milchschokolade.

Gibt man Wasser hinzu meint man man rieche in Alkohol eingelegte Vanilleschoten. Nun wird aus der stechende Note eine leichte Säure. Wiederum zu finden sind buttrige Töne und nun finden sich neben den Mandeln auch grüne Walnüsse und würziges Holz.

Geschmack:
Der Geschmack pur startet mit Weintrauben, Dörrobst, Pflaumen und dunklem Honig. Dann folgen Nüsse und ein insgesamt sehr aromatischer Eindruck. Teils meint man auch Geschmacksnoten nach dunklem Bier wahrzunehmen. Der Körper ist voll und die Komplexität mittel bis hoch.

Mit Zugabe von Wasser wird die Abfüllung runder, weicher und entwic…

SMWS 85.27, “Refreshing elderflower fizz”, 28 Jahre

Die Fakten:
SMWS 85.27
Alter: 28 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead Ex-Bourbon
Dist. 02.05.1985
Alk.geh.: 48,6%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Fruchtige Marmelade empfängt die Nase. Saftig-fruchtig undsüß ist die Kombination sehr schön. Dazu ein guter Schuss Würze mit Weintrauben und Rosinen. Dann folgt Agavensirup und deutliche Noten nach reifen Pfirsichen und Nektarinen sowie Kirschen. Sehr lecker.

Verdünnt finden sich Weintrauben, Vanillearomen und Panna Cotta. Alles sehr weich und cremig.

Geschmack:
Der Geschmack pur ist zu Beginn süßlich, wird dann leicht rauchig (sehr leicht aber nur), begleitet von Nusstönen und einem leichten und fruchtigen Körper. Die Komplexität ist mittel.
Mit Wasser ändert sich am Geschmack nichts.

Abgang:
Eher kurz und mit malzig-süßlichen Aromen, etwas Melasse und leichten Nusstönen sowie etwas fruchtigen Aromen endet die Abfüllung.
Durch die Zugabe von Wasser kommen die Fruchtnoten etwas stärker nach vorne bei sonst gleichen Tönen.

Fazit:
Eine wu…

SMWS 29.143, “Finish tar syrup”, 18 Jahre

Die Fakten:
SMWS 29.143
Alter: 18 Jahre
Cask Type: Refill Barrel
Dist. 4.4.1995
Alk.geh.: 58,3%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Die Nase beginnt mit frisch aufgeschnittener Gurke, gefolgt von frischer Erde und einer leichten Säure. Dann bietet sich kalte Asche und etwas alkoholische Noten unterlegt mit Vanille. Die phenolischen Töne sind dominant. Insgesamt erscheint die Nase etwas unrund.

Wird Wasser hinzugegeben, wird der Geruch fleischiger und würziger. Es entwickeln sich jetzt mehr Gerüche nach BBQ. Weiterhin sind natürlich auch die Phenolaromen, Iod und grüne Noten erkennbar.

Geschmack:
Der Geschmack beginnt trocken, süßlich, wieder deutlich phenolisch und mit Asche unterlegt. Der Körper ist voll und die Komplexität ist mittel. Der Geschmack ist ein ziemlich brutaler Angriff auf die Geschmacksnerven. Asche und Süße stehen etwas nebeneinander.

Mit Wasser wird der Geschmack runder und der Malt deutlich besser trinkbar.

Abgang:
Wuchtig, trocken, süß mit Phenol endet dies…

SMWS 121.68, “Harvesting fruit on an indian summer day” , 14 Jahre

Die Fakten:
SMWS 121.68
Alter: 14 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead
Dist. 2.12.1999
Alk.geh.: 55%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Zu Beginn nimmt man in der Nase Aromen nach Milchschokolade wahr. Dann entwickeln sich Aromen nach Mon Cherie- oder Weinbrandbohnen. Kurz darauf bieten sich Töne nach saftigem Dörrobst, eingetrockneten Pflaumen und Zwetschgen sowie Pfeifentabak. Sehr lecker und charaktervoll.

Durch die Zugabe von Wasser sind die Geruchseindrücke wie vorher. Pflaumen, Zwetschgen, Melasse und ein Hauch Säure folgen dann. Wow.

Geschmack:
Ölig mit Geschmacksnoten nach Dörrobst, Pflaumen, Melasse und Milchschokolade bietet der Geschmack ein Feuerwerk an Aromen. Der Körper ist voll und die Komplexität hoch.

Verdünnt entwickelt sich der Geschmack in Richtung Weinbrandbohnen, Dörrobst und Melasse. Dann folgt Schokolade mit 60%igem Kakao. Dazu noch ein Schuss Würze und der Geschmack ist perfekt. Der Körper ist weiterhin voll und komplex.

Abgang:
Pur endet der Abgang lang mit…

SMWS 93.58, “A manly adventure”, 14 Jahre

Die Fakten:
SMWS 93.58
Alter: 14 Jahre
Cask Type: Refill Barrel
Dist. 31. Juli 1999
Alk.geh.: 60,4%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:
Phenolisch und mit einer leichten Säurenote beginnt der Geruch dieser Abfüllung. Dann folgen Mullbinden, medizinische Aromen die unterstützt werden von Honig und Zimt. Im Hintergrund findet sich nun wieder die Honigsüße. Gut abgerundet aber trotzdem leicht stechend.

Verdünnt nahezu gleich, eventuell etwas süßer und rauchiger.

Geschmack:
Der Geschmack startet mit Honig, dann heftig phenolisch und rauchig. Daraufhin entwickeln sich Zimt-Zuckeraromen, gefolgt von Weinbrandbonbons. Der Körper ist mittel und die Komplexität ebenfalls.

Mit Wasser wird der Geschmackseindruck noch phenolischer und "aschiger". Dann folgt
süßer Honig, Zimt und ein Schuss medizinischer Iodtöne.

Abgang:
Die Abfüllung endet lang und würzig mit angebranntem Holz. Wieder zu finden sind auch die Phenolaromen und der Abgang ist spürbar adstringierend. Aber auch Honig u…

SMWS 37.56, “Sweet, tart and spicy”, 11 Jahre

Die Fakten:
SMWS 37.56
Alter: 11 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead
Dist. Juni 2002
Alk.geh.: 58,1%
Blindverkostet in blauen Riedel-Tasting-Gläsern.

Nase:

Die Nase beginnt mit würzigen Aromen, begleitet von Shisha-Tabakaromen. Dann wird der Geruch süßlich, mit öligen Karamelltönen. Es folgen Nüsse, Trockenfrüchte und Marzipan. Die Nase ist sehr komplex.

Durch die Zugabe von Wasser wird der Geruch fruchtiger und Vanillearomen kommen stärker nach vorne. Die Tabakgerüche treten dagegen etwas nach hinten. Weiterhin gleich zu finden sind die Trockenfruchtaromen.

Geschmack:
Pur ist der Geschmack süßlich, würzig und auch hier unterlegt mit nussigen Noten. Etwas leicht brennend setzt sich der Geschmackseindruck fort. Auch im Geschmack ist nun der ölige Eindruck zu finden mit Noten reifer Früchte. Die Komplexität pendelt zwischen mittel und hoch bei einem vollen Körper.

Gibt man Wasser hinzu, wird der Geschmack deutlich weicher, runder und cremiger. Vanille und Früchte geben sich mit Honig nun ein abgerunde…

Beer Tasting, “Christmas Paradox 2012″, BrewDog

Weiter geht es wieder durch die weite Reise der kreativen Bierschmiede im hohen Norden Schottlands. Obwohl Weihnachten schon etwas zurück liegt erlaubt der hohe Alkoholgehalt doch ein gewisses Lagerpotenzial.

Die Fakten:
BrewDog
"Christmas Paradox 2012"
Typ: Imperial Stout matured in rum casks
Malts: Marris Otter, Dark Crystal, Caramalt, Chocolate Malt, Roast Barley
Hops: Galena, Bramling Cross
Twist: Aged in rum barrels for 12 months
Alk.geh.: 15%

Nase:
Dieses Bier offeriert typische Stout-Aromen mit deutlichem Malzeinschlag, Gerstenmalz, Röstkaffee und einem leicht fruchtig-süßen Einschlag. Genau dieser süße Einschlag ist aber deutlicher als bei anderen Stouts, was wohl auf das Rumfass zurückzuführen ist, wobei die Süße im Geruch nicht dominiert, sondern sich sehr gut mit dem vollen und würzigen Charakter verbindet.

Geschmack:
Das Stout ist deutlich süß mit Malzbieraromen, Würze, Feuer und deutlichen Malzbonbontönen (bitter-süß). Entgegen klassischen Stouts sind die bitter-süßen Arom…