Posts

Beer Tasting, "3Fach-Bock (Portweinfass), 9,5%, Brauerei Bayer

Bild
Heute machen wir uns mal wieder an etwas charaktervollen zu schaffen. Es handelt sich um ein barrel aged Bier, diesmal aus dem Haude der Brauerei Bayer. Es handetl sich um einen Dreifachbock. Die Brauerei produziert eine Reihe sehr interessanter Fasslagerungen. Mal sehen was dieser bietet.


Fakten
Brauerei Bayer, Theinheim
"3Fach-Bock"
Alk.: 9,5%
Malz: k.A.
Hefe: Beigabe von unter- und obergäriger Hefe
Hopfen: k.A.
Besonderheiten: 9 Monate Reifung in Portweinfass, 3 Monate Flaschengärung

Geruch:
Zu Beginn nimmt man eine deutliche Malznote war. Verdeckt Aromen nach reifen Pflaumen und einer leichten Säure. Begleitet wird das Ganze von einer gewissen "Fleischigkeit". Pumpernickel und Schwarzbrot mit einem Klecks Pflaumenmousse bilden den Abschluss.

Geschmack:

Spürbare Säure empfängt dern Gaumen. Trockene Noten eines Sauerbieres. Die Fasslagerung kommt deutlich zum Vorschein. Pflaumen, aber nun in leichter Balsamicorichtung mit einer Trockenheit prägen den Geschmackseind…

SMWS 76.143, "Wherefore art thou Rancio", 31 Jahre, Bourbon Hogshead/2nd Fill Barrique Moscatel

Bild
Mit etwas Zeitverzug kommt nun wieder ein Sample aus der The Vaults Collection zum Zuge. Diesmal geht es zu einer Brennerei die auch heute noch mit Worm Tubs arbeitet und die durch ihre Brennblase und das komplexe 2,75 fache Brennverfahren auffällt.





Die Fakten:
SMWS 76.143
Name: "Wherefour art thou Rancio"
Alter: 31 Jahre
Cask: 28 Jahre Bourbon Hogshead, 3 Jahre 2nd Fill Barrique Ex-Moscatel
Dest.: 122.09.19987
Flavour Profile: Old & dignified
Alkoholgehalt: 56,2%
Besonderheit: Abfüllung der The Vaults Collection

Geruch:
Der Geruch beginnt fleischig und würzig mit Dörrobstnoten (Pflaumen, Datteln, getrockneten Mandarinen), bietet aber auch gleichzeitig eine leicht säuerliche und frische Malzbasis. Besonders interessant ist die Entwicklung von fruchtigen, aber süßen Aromen. Nicht wie bei Sherrylagerungen zu stark von Süße überlagert, sondern Süße mit einem gewissen Kick und "Crunch". Im Hintergrund finden sich, neben der malzigen Grundbasis, auch schöne Aromen nac…

Brewdog, "Hug Convention", 7,2%

Bild
Auch heute geht es weiter auf unserer Reise durch Biere aus dem Fanzine-Abo von BrewDog. Wir bleiben beim NIPA-Stil, aber werden laut Etikett fruchtiger.


Die Fakten: 
"Hug Convention"
BrewDog, Aberdeen, Schottland Typ: Passion Fruit New England IPA
Malz:Pale, Wheat, flaked Oats
Kettle Hops: Chinook Whirlpool Hops: Chinook, Cascade, Simcoe Dry Hops: Citra, Chinook, Simcoe, MosaicHefe:k.A.
IBU: 30
OG: 1065
Alkoholgehalt: 7,2%
Besonderheiten: enthält Hafer

Geruch:
Zu Beginn im Geruch wunderbare Aromen nach Passionsfrucht, reifer Mandarine, überreifen Orangen und Ananas. Eine wahre Fruchtbombe. Sehr versteckt im Hintergrund findet sich der Malzcharakter, der aber sehr weich und cremig sich entwickelt. Dazu ein Schuss Weißbrotnote. Man könnte stundenlang daran riechen.

Geschmack:
Der Geschmack beginnt mit bitter-fruchtigen Grapefruit- und Pampelmoussetönen. Ziemlich bitterfruchtig im Vergleich zur Nase. Die Fruchtnoten sind nun deutlich auf der bitteren Seite angelegt und reife Aro…

BrewDog, "White Out", NIPA, 6,8%

Bild
Heute führt uns unsere Bierverkostung wieder nach Schottland zu BrewDog. Im Rahmen der Fanzine-Biere gab es vor Kurzem das folgende Bierchen. Also schauen wir mal was der NIPA-Style zu bieten hat.

Die Fakten: 
"White Out"
BrewDog, Aberdeen, Schottland Typ: New England IPA
Malz:keine besonderen Angaben
Hopfen: Ahtanum, Ariana, Mosaic
Hefe:k.A.
IBU: 30
OG: 1067
Alkoholgehalt: 6,8%
Besonderheiten: enthält Hafer

Geruch:
Sehr frisch und fruchtig beginnt der Eindruck in der Nase. Blutorangen und Amalfi-Zitronen geben sich ein Stelldich ein. Dazu ein Hauch Limette und Mandarine. Versteckt im Hintergrund arbeitet die Malzbasis. Mit etwas Luft entwickelt sich eine leicht blumige Note.

Geschmack:
Zu Begin ist der Geschmack dominiert vom den fruchtigen Eindrücken des Hopfens. Auch hier finden sich Blutorangen und Mandarine wieder. Das Mundgefühl ist sehr cremig und die Malzaromen entwickeln sich nun zu einem vollen Körper bei mittlerer Komplexität
Abgang:  Das Bier endet lang mit fruchtig…

Special Brew, Whisky cask matured Black IPA, ca. 6,5%

Zum nächsten Bier gibts kein Bild und keine Geschichte. Just very locally and manual brewed.

Die Fakten:
Typ: Black IPA (cask matured)
Malz:Gerstenmalz, Chocolate Malt, Whiskymalz (Torfgeräuchert)
Hopfen: viele
Hefe:auch dabei
Alkoholgehalt: ungefähr 6,5%
Besonderheiten: 8 Wochen in Ex-20-Liter Whisky cask matured, outside storage (average maturation temperature 5 degress celcius)

Geruch:
Fruchtige Aromen nach Mandarinen und Blutorangen verbinden sich mit einer satten malzigen Basis. Eine deutliche und kalte Rauchnote mit einem Schuss Säure ergänzt den Geruchseindruck. Der Rauch, die Frucht- und Säurearomen wechseln sich mit den dunklen Malzaromen ab. Die Aromen sind gut verbunden und integriert. Im Laufe der Zeit Aromen eines alten Rotweins mit Rauchnoten und Malzbonbons.

Geschmack:
Im Gechmack zu Beginn deutliche bitter-süße Malznoten, welche aber ziemlich schnell von kalten phenolischen Aromen und einer deutlichen Hopfennote begleitet werden. Die Hopfenaromen tendieren Richtung Holun…

Beer Tasting, "dreieinigkeit", orca bräu, 5,5%

Bild
Heute wird es richtig regional. Ein Bier aus nächster Nähe. Aus Nürnberg von der Kreativbierbrauerei orca bräu. orca bräu kreiert immer wieder leckere Bierchen. Dieser Sud ist ein Gemeinschaftsprojekt mit bierschoff. Die Zutaten lesen sich wirklich heilig, aber auch aussergewöhnlich. Der Name ist auch Programm. Na dann auf zum heiligen Stuhl.., ähh nein zum heiligen Schoppen.


Die Fakten: 
"dreieinigkeit"
orca bräu, Nürnberg, Franken Typ: Vollbier
Malz: selbstgeräuchertes Weihrauchmalz
Hopfen: gesegneter Hopfen
Hefe: Klosterhefe
Alkoholgehalt: 5,5%
Besonderheiten: gebraut mit Weihwasser aus dem Vatikan

Geruch:
Der Geruch beginnt mit malzigen Eindrücken. Begleitet werden diese von einer leichten Säurenote. Eine Mischung aus leichtem Riesling mit malzigem Bier. Im Hintergrund eine leichte Note nach Weihrauch. Schwer zu definieren welche Weihrauchsorte es war. Dazu eine phenolische Rauchnote. Auch sehr verhalten. Im Laufe der Zeit entwickeln sich fruchtige Aromen.

Geschmack:
Das Bi…

Beer Tasting, "Kellerbier", Café Weichardt, 5,5

Bild
Heute geht unsere Bierverkostungsreise wieder in heimische Gefilde. Aber diesmal in den Südwesten. Genauer gesagt nach Biberach zum Café Weichhardt. Café und Bier? Ja das geht. Am 11. Februar 2012 wurde das erste Kellerbier eingebraut und am 7. April 2012 ausgeschenkt. Die Anlage ist überschaubar klein. Mal sehen was nach 7 Jahren diese Brauerei zu bieten hat.



Die Fakten: 
"Kellerbier"
Café Weichhardt,Biberach Typ: Kellerbier
Malz: k.A.
Hopfen:k.A.
Alkoholgehalt: 5,5%
Besonderheiten: -

Geruch:
Der Geruch bietet typische Aromen eines Vollbiers. Eine deutliche Malzbasis mit schöner kräftiger Hopfennoten. Der Hopfen ist frisch und fruchtig, aber nicht zu domnierend. Dazu gesellt sich eine gewisse Würzigkeit mit einem leichten Schuss Säure. Ab und an wehen Aromen aus dem Gärraum herüber.

Geschmack:
Geschmacklich beginnt der Eindruck im Mund moussierend und voll mit einer tiefgründigen Malzbasis. Doch bereits kurze Zeit später finden sich fruchtig-frisch-bittere Noten des Hopfens. …