Posts

Es werden Posts vom Juli, 2009 angezeigt.

Blaue Maus, 2. Fassabfüllung, Single Cask Malt Whisky, Deutscher Malt Whisky

An dieser Stelle etwas aussergewöhnlich, aber neben schottischen Produkten bietet die Whiskywelt heutzutage doch auch einige andere Produkte, die man verkosten kann.

Diesmal ein Malt Whisky aus Deutschland und zwar aus der Brennerei die als erste in Deutschland Malt Whisky destillierte. 1983 begann Robert Fleischmann nicht nur Obstbrände zu destillieren, sondern auch Malt Whisky. Im Laufe der Jahre verbreitete sich der Whisky in Deutschland. Ab und an gab es dann Reibereien mit der SWA - "Whisky nicht aus Schottland, das geht doch nicht." und einer mehr im oberbayrischen angesiedelten Brennerei. Aber allen Wirrungen zum Trotz hat sich der Whisky gehalten. Robert Fleischmann hat seine Palette im Laufe der Jahre sogar deutlich erweitert. So findet man neben dem Piratenwhisky (der so aus Markengründen nicht mehr verkauf wird) die Marke "Blaue Maus", "Krottenthaler" oder "Austrasier". Warum so extravagante Namen?
Robert Fleischmann fuhr, trotz gebürt…

SMWS 97.17, “Takes you to sunny places ”, 18 Jahre

Die Fakten:
SMWS 97.17
19 Jahre
Cask Type: First Fill Barrel
Dist.: 02/1990
Vol.: 58,7%

Nase:
Fruchtig, leichte Süße und Vanille in einer guten Kombination bilden den ersten Eindruck dieser Abfüllung. Dann sehr fruchtig, frisch und leicht nussig. Wird mit der Zeit vom Geruchseindruck immer besser. Insbesondere die Kombination aus süßer Vanille und Frucht bei gleichzeitiger Frische ist sehr angenehm. Ein schöner Start. Nach einiger Zeit wird eine würzige, fast fleischige Note spürbar, die von Brombeernoten überlagert werden. Wow, eine heftige Entwicklung.

Geschmack:
Leicht mundzusammenziehend beginnend, spürt man die Brombeertöne als beiße man auf eine vollreife Frucht. Dann süße, vanillige Töne. Wunderbare Kombination bei mittlerem Körper. Auch verdünnt verliert er nichts an Körper und Geschmack.

Abgang:
Süßes Brombeerkompott zum Glück ohne die Kerne der Früchte. Mittellang und sehr fruchtig. Auch verdünnt bleibt der Abgang rund, weich und wunderbar.

Fazit:
Ein sehr gutes Beispiel einer einheitlic…

SMWS 28.21, “Takes you to sunny places ”, 18 Jahre

Die Fakten:
SMWS 28.21
18 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead
Dist.: 06/1990
Vol.: 54,8%

Nase:
Pur empfängt einen eine deutliche Alkoholnote. Sie wird nach einiger Zeit runder und milder. Der Geruch ist leicht metallisch mit Kräutertönen in Kombination. Töne nach reifen, frisch angeschnittenen Pfirsichen werden spürbar und verbinden sich mit einer angenehmen Vanillenote. Ein sehr schöner erster Eindruck. Gibt man ihm etwas Zeit wird der Eindruck noch runder und angenehmer.

Geschmack:
Noten nach süßem Dessertwein, fruchtig unterlegt mit nussigen Tönen und einem leicht trockenen Mundgefühl bilden den Charakter des Malts. Lecker mit voluminösem Körper und Vanillenoten als passende Begleiter.

Abgang:
Der Abgang ist süßlich, fruchtig, leicht ölig mit gut verbundenden Tönen aus dem Fass.

Fazit:
Eine gelungene Abfüllung die Süße, leichte Bittertöne und einen vollen Körper zusammenbringt.

Gelegenheit zum Trinken:
Sehr schön als Absacker am Abend.

SMWS 90.11, “Tanz auf dem Heuboden”, 19 Jahre

Die Fakten:
SMWS 90.11
19 Jahre
Cask Type: Refill Barrel
Dist.: 03/1990
Vol.: 54,9%

Nase:
Ein stechender Acetonton empfängt die Nase. Die Alkoholnote bleibt verhältnismäßig lang im Vordergrund. Im Hintergrund leicht süße Noten nach Zimt, Früchten und frischem Sauerteig. Im Geruch pur eher zurückhaltend. Gibt man ihm etwas Zeit wird er runder in der Nase. Er wird sogar sehr angehm.
Mit Wasser verschwindet der Acetonton und die fruchtige Süße tritt in den Vordergrund. Der Sauerteigton verschwindet ebenfalls, dafür arbeitet sich der Zimt nach vorne.

Geschmack:
Öligkeit und Fruchtnoten mit spürbar süßen und malzigen Noten bilden den Geschmackseindruck. Die Alkoholnoten sind im Geschmack nicht mehr spürbar, sondern der Eindruck ist an sich gut abgerundet.
Mundüberziehend ist er sehr angenehm im Geschmack. Malzig süß und fruchtig bei mittelkomplexem Körper.

Abgang:
Die deutliche Süße und eine leichte Marmeladennote ist im Abgang spürbar. Ganz leicht ergänzt wird er durch Tanninnoten aus dem Holz. De…

SMWS 50.39, “Scrumptious cockles”, 16 Jahre

Die Fakten:
SMWS 50.39
16 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead
Dist.: 10/1992
Vol.: 56,1%

Nase:
Pur ein zurückhaltender Start in der Nase. Leicht metallisch, frisch mit spürbaren Alkoholnoten. Leichte Kräuter- und Nusstöne setzen den Eindruck fort. Mit der Zeit entstehen leichte Fruchtnoten, aber insgesamt bleibt die Nase sehr zurückhaltend. Verdünnt bleiben die Eindrücke erhalten.

Geschmack:
Fruchtnoten in Verbindung mit leichten Nusstönen verbinden sich mit einer leicht scharfen Süße. Ein eher leichter Körper kämpft mit den alkoholischen Noten. Der Geschmack pur setzt den Eindruck der Nase fort. Verdünnt wird der Geschmack weicher, runder und ziemlich süß.

Abgang:
Trocken im Abgang. Es machen sich leicht bittere Holznoten bemerkbar, bevor süße Töne die Oberhand gewinnen und dann wiederum den Tanninen weichen. Verdünnt sind keine Tannine mehr spürbar und er wird ziemlich süß im Abgang.

Fazit:
Das Holzfass hat seinen Tribut gefordert. Die Tannine sind im Abgang spürbar. Eine Abfüllung die sicherlich…

SMWS 72.21, “Teasing tingle ”, 11 Jahre

Die Fakten:
SMWS 72.21
11 Jahre
Cask Type: Refill Hogshead
Dist.: 10/1997
Vol.: 56%

Nase:
Die Nase beginnt fruchtig, sehr schön unterlegt mit einer spürbaren aber nicht zu deutlichen Vanillenote. Ein leicht alkoholischer Einschlag ist wahrnehmbar, aber nicht zu dominierend. Der Eindruck ist fruchtig, frisch und angenehm.

Geschmack:
Weich, rund, süß und ein wenig flach mit sehr leichtem Körper. Auch verdünnt ändert sich am Geschmackseindruck wenig. Eventuell ein leichter Hauch Aprikose ist im Hintergrund zu verspüren.

Abgang:
Ein sehr kurzer, süßer Abgang beendet das Vergnügen. Verdünnt wird der Abgang etwas länger.

Fazit:
Eine Abfüllung mit überschaubarem Charakter.

Gelegenheit zum Trinken:
Passend zu einem leichten Obstkuchen oder als Verdauungströpfchen nach einem Fischessen.