Posts

Es werden Posts vom Juni, 2019 angezeigt.

Beer Tasting, Schlossbrauerei Maxlrain, "Maslrainer Zwickl Max", 5,3%

Bild
Immer wieder haben wir in der Vergangenheit schon Maxlrainer Weissbiere probiert, welche immer lecker waren. Heute probieren wir einmal ein naturtrübes Kellerbier. 



Die Fakten:
"Zickl Max"
Schlossbrauerei Maxlrain, Maxlrain
Hefe:k.A.
Malz: k.A.
Hops: k.A.
IBU: k.A.
Alkoholgehalt: 5,3%
Besonderheiten: k.A.

Nase:
Eine sehr runde und weiche Malznote empfängt einem bein ersten Geruch im Glas. Ein lechte Hefe-/Hopfenkombination deutet auf den Bierstil hin. Leichte Anflüge von Frische und Fruchtigkeit sind ebenfalls zu finden wie Noten nach Weissbrot. Sehr angenehm.

Geschmack:

Malzig beginnt der Geschmack im Mund. Rund und weich fließt es über den Gaumen. Dann machen sich die Hopfennoten stäker bemerkbar, ohne aber zu domieren. Ein klassisches Helles. Der Körper mittel und die Komplexität ebenfalls.

Abgang:
Das Bier endet mittelang, leicht hopfig mit einem Schuss Bitterkeit und Malz.

Fazit:
Eun rundes Biergartenbierchen

Gelegenheit zum Trinken:
Kalt im Biergarten

(5-6)

Beer Tasting, Privat-Brauerei Zöttler, Zöttler Brauunst, "Schwarzer Ritter", 7,7%

Bild
Aus der ältesten Familienbrauerei der Welt stammt unser heutiges Bier. Die Brauerei Zöttler zählt, neben Engelbräu, Hirschbräu, Meckatzer oder Schäffler zu den Allgäuer Platzhirschen. Außerhalb des Allgäus sind diese Brauerein jedoch nur sehr schwer zu finden. Im Allgäu selbst sieht das anders aus. Zöttler hat seit einigen Jahren, auch unter dem Druck kleiner neuer Brauereien, sich dem Craft-Biertrend angenommen. Unter der Linien "Zöttler Braukunst"und den "Sagenbieren" finden sich diese besonderen Sude dann im Programm wieder. Neben dem Bier "Hersolo" und "Heile Welt" (eine Hommage an die Großeltern des heutigen Besitzers) findet sich dort auch der "Schwarze Ritter von Rettenberg". Dieser stellt eine Hommage an die Allgäuer Sagen dar und ist somit nur bedingt mit der tastsächlichen Familiengeschichte verbunden. Aber lassen wir uns überraschen, was die Hommage so zu bieten hat.




Die Fakten:
"Schwarzer Ritter"
Privat-Brauerei Z…

Beer Tasting, Buxton Brewery,"Axe Edge", 6,8%

Bild
Heute muss wieder ein IPA probiert werden. Seit geraumer Zeit steht es auf der Verkostungsliste und nun schauen wir mal. Buxton kann man fast als Geburtsort des IPAs bezeichnen, da dort im 17 Jhdt eine bekannte Brauerei diesen Bierstil kreierte.


Die Fakten:
"Axe Edge"
Buxton Brewery, Buxton
Art: IPA
Hefe: k.A.
Malz: Barley, Oat, Wheat
Hops: Mischung aus europäischen, nordamerikanischen und neuseeländischen Hopfensorten
IBU: k.A.
Alkoholgehalt: 6,8%

Nase:
Fruchtige Aromen nach gehopfter Pfirsichmarmelade nimmt man in der Nase zu Beginn war. Dazu eine schöne tiefgründige Malznote. Die Hopfennoten werden im Laufe der Zeit leichter und die Fruchtnoten wandeln sich nun mehr in Richtung Aprikose. Bei diesem Bier stechen die Hopfennoten nicht die weiteren Eindrücke aus, sondern ergänzen sie. Sehr komplex

Geschmack:
Der Geschmack beginnt zu Anfang hopfig mit Orangenaromen, teils Blutorange, welche aber sofort von einer satten Malzbasis begleitet wird. Weich und moussierend setzt sich …

Beer Tasting, Klier Bier,"Maibock", 2019, 6,7%

Bild
Bereits im letzten Jahr konnten wir den Maibock der südlichst-gelegenen deutschen Brauerei veroksten. Auch dieses Jahr testen wir was die Braumanufaktur in Ettenberg zu bieten hat.


Die Fakten:
"Maibock"
Klier Bier Braumanufaktur, Ettenberg
Art: Bockbier
Hefe: k.A.
Malz: Gerste- und Weizenmalz
Hops: k.A.
IBU: k.A.
Alkoholgehalt: 6,7%
Besonderheiten: Abfüllung des Jahres 2019

Nase:
Der Geruch ist wunderbar würzig und malzig. Die Malznote präsentiert frisch gebackenes Brot mit einer leichten Lakritznote. Nicht besonders deutlich, aber begleitet die würzige Note sehr gut. Eine gewisse Säurenote ergänzt den doch süßlichen Basischarakter. Teils riecht man luftgetrockneten Schinken (würzig, nussig, salzig).Wuchtig und deftig. Eine gewisser Schuss dunkler Schokolade ist auch zu erkennen.

Geschmack:

Der Beginn ist würzig und deutlich von Malz geprägt. Dann folgt eine leichte Camembertnote. Mag sich komisch anhören, passt aber ideal dazu. Ein Schuss Lakritz- und Dunkelschokoklade finden…

Beer Tasting, "Blaubändele", Brauerei Stolz Isny, 4,6%

Bild
Ab und an stößt man auch im Allgäu auf Besonderheiten. Diesmal geht es um eine Spezialabfüllung. Doch nicht wie man meinen könnte ein Craft-Bier mit speziellen Zutaten. Nein, um eine Abfüllung zu einem Vereinsjubiläum. Da diese Abfüllungen ja auch bei den Vereinsmitgliedern gut ankommen sollen, hoffe ich auf ein besonderes Geschmackserlebnis.



Die Fakten:
"Blaubändele"
Brauerei Stolz, Isny
Art: untergäriges Lagerbier - "Helles"
Hefe: k.A.
Malz: Gerste- und Weizenmalz
Hops: k.A.
IBU: k.A.
Alkoholgehalt: 4,6%
Besonderheiten: Abfüllung zu 40 Jahre Guggenmusi Isny 23.02.2019 und 30 Jahre Katastrophenband Rohrdorf 26.01.2019

Nase:
Zu Beginn vernimmt man eine malzige Grundbasis. Weich und cremig empfängt einen der Geruch. Eine typisches Lagerbier (oder besser "Helles"-Note). Ein Hauch kalter Gärkeller kommt hinzu. Die Hopfenaromen sind, erwartungsgemäß, nicht zu domninierend. Eine leichte Würze macht Lust auf eine Brotzeit.

Geschmack:
Hmm der Geschmack ist weich,…

Beer Tasting - "Urtyp hell", Allgäuer Brauhaus

Bild
Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Reise in die "Voralpen-Bierwelt" auf der deutschen Seite. Zum Start gibt es einen Klassiker aus dem Allgäuer Brauhaus in Kempten.



Die Fakten:
"Urtyp Export hell"
Allgäuer Brauhaus, Kempten
Art: untergäriges Exportbier - Lager, "Helles"
Hefe: k.A.
Malz: Gerste- und Weizenmalz
Hops: k.A.
IBU: k.A.
Alkoholgehalt: 5,3%

Nase:
Der Geruch beginnt malzig. Allerdings mit einem sehr leichten Geruch. Der Hopfen ist verhalten erkennbar. Leicht, durchschnittlich, naja.

Geschmack:
Der Geschmack ist malzig begleitet von einer leichten Hopfennote. Das Mundgefühl ist weich. Der Körper an sich ist leicht bei mittlerer Komplexität. ein typisches Allgäuer Bier - weich, romantisch, nett halt.

Abgang:
Kurz, leicht malzig, leichte Brotnote, des wors.

Fazit:
A einfaches Export/Helles halt. Ebbas bsonders isch ned.


Gelegenheit zum Trinken:
Kann man immer trinken.

(3)