Posts

Es werden Posts vom November, 2009 angezeigt.

Tasting Panel Review - Bowmore, 1999

Die nächsten Tasting Notes aus dem Tasting Panel der Scotch Malt Whisky Society Anfang November 2009.

Daten:
Bowmore, 1999, 1st fill Barrel, 10 Jahre, Originalcask number 800180

Geruch
pur:
Die Nase startet torfig, dann süßlich mit Gerüchen nach geräuchertem Schinken. Nicht die heftige Schwarzwaldvariante, sondern eine angenehme würzig, rauchige Version. Ein bisschen Säure ist spürbar. Dann folgen Eindrücke nach Kräutern und Vanille im Hintergrund. Zusätzlich Gerüche nach Seetang und Salz.
verdünnt:
Süßlich, torfig. Eindrücke nach Zimt.

Geschmack
pur:
Torf und Asche verbinden sich mit würziger Süße (wie Rohrzucker). Dann Geschmackseindrücke nach Zitronen und geräuchertem Schinken.
verdünnt:
Der Geschmack wird kalkiger mit verringerter, torfiger Intensität. Es folgen Geschmakseindrücke nach Galia-Melonen und leichten floralen Tönen.

Abgang
pur:
Der Abgang ist würzig süß, torfig, mit Zimtnoten und Oliven (leichte Bitternote).
verdünnt:
Süß und leichter Torf

Mein Rating: 6,5 von 10
Final Panelrating: 7 v…

Tasting Panel Review - Glen Garioch, 1988

Die nächsten Tasting Notes aus dem Tasting Panel der Scotch Malt Whisky Society Anfang November 2009.

Daten:
Glen Garioch, 1988, Refill Hogshead, 21 Jahre, Originalcask number 4089

Geruch
pur:
Vanille, Bourbontöne, leicht alkoholisch mit Noten nach schwarzem Tee.
verdünnt:
Der Geruch entwickelt sich nun mehr nach Birnen, floralen Tönen und Honig.

Geschmack
pur:
Der Geschmack ist fruchtig, süßlich und floralen Noten.
verdünnt:
Auch im Geschmack mehr nach Birne und mittelkomplex.

Abgang
pur:
Süß, mittellang und eine spürbare Holznote.
verdünnt:
Süßlich, mittellang.

Mein Rating: 6 von 10
Final Panelrating: 6 von 10

Ergebnis: darf abgefüllt werden

Fazit: Mehr in der süßlich und fruchtig-floralen Richtung.

Tasting Panel Review - Mortlach, 1989

Die nächsten Tasting Notes aus dem Tasting Panel der Scotch Malt Whisky Society Anfang November 2009.

Daten:
Mortlach, 1989, Sherry Butt, 20 Jahre, Originalcask number 3674

Geruch
pur:
Ein großartiger Start in der Nase. Fleischige Noten kombiniert mit Zimt, Demerara Zucker und leichten Holznöten. Dann getrocknete Früchte (Pflaumen, Datteln, Aprikosen), Möbelpolitur, Vanille. Ein Hauch leichter Säure.
verdünnt:
Weiterhin getrocknete Früchte, Zimt und fleischige Noten. Sehr rund und angenehm.

Geschmack
pur:
Der Geschmack bietet Noten nach leichtem Gummi, mit einem Hauch Schwefel, aber nicht negativ. Dann trockene Früchte und würzig-fleischige Note. Changierende Töne wechseln sich laufend ab.
verdünnt:
Süßlich, mundüberziehend, gefolgt von getrockneten Früchten nach Pflaumen, Datteln und dunklen Kirschen.

Abgang
pur:
Der lange Abgang bietet Süße, eine leichte Holznote und würzig-fruchtige Töne. Absolut perfekt ausbalanciert.
verdünnt:
Die Noten sind unverändert.

Mein Rating: 9 von 10
Final Panelrating: 7…

Tasting Panel Review - Longmorn

Die nächsten Tasting Notes aus dem Tasting Panel der Scotch Malt Whisky Society Anfang November 2009.

Daten:
Longmorn, 1984, Refill Hogshead, 25 Jahre, Originalcask number 2758

Geruch
pur:
Die Nases startet sehr abgerundet mit einem leichten Vanilleeinschlag. Dann folgen Gerüche nach Ananas, Mango, exotischen Früchten, dunkle Kirschen und Mon Cherie. Sehr gut und aussergewöhnlich rund.

verdünnt:
Der Geruch bekommt stärkere grassige und würzige Noten. Die Früchte und tropischen Früchte bleiben erhalten

Geschmack
pur:
Trockener Start mit süßlichem Grundton, fruchtig mit verschiedenen sich verändernden Eindrücken. Ein sehr komplexer Körper.

verdünnt:
Der Geschmackseindruck wird cremig und ölig.

Abgang
pur:
Ein leicht holzige Note beginnt den Abgang, süß, würzig, fruchtig, Vanille.

verdünnt:
Die Noten bleiben auch verdünnt erhalten.

Mein Rating: 8 von 10
Final Panelrating: 8 von 10

Ergebnis: darf abgefüllt werden

Fazit: Ein sehr gutes Fass, dass ein wunderbares Beispiel optimaler Reifung darstellt.

Tasting Panel Review - Dalmore, 1996

Nun wieder ein paar Tasting Notes aus dem Tasting Panel der Scotch Malt Whisky Society Anfang November 2009.

Daten:
Dalmore, 1996, Sherry Butt, 13 Jahre, Originalcask number 11154

Geruch
pur:
Der Geruch beginnt süß, dann Pflaumen- und Dörrobstnoten. Mit der Zeit ein bisschen sauer und schwefelig. Dann Vanilletöne und eine Spur Gummi und Madeiranoten. Wird mit der Zeit an der Luft immer besser. Noten nach Ahornsirup und einem fleischigen Einschlag sind ebenfalls wahrnehmbar.

verdünnt:
Die Schwefelnoten werden weniger spürbar und der Geruchseindruck wird süßlicher.

Geschmack
pur:
Trockener Start, Noten nach Gummi und Karton, leicht scharf und ein Hauch Eiertöne. Gewöhnungsbedürftig.

verdünnt:
Auch im Geschmack wird der Eindruck süßer. Sonst bleiben die Eindrücke erhalten.

Abgang
pur:
Bitter, auch hier sind die Noten für mich gewöhnungsbedürftig, deutliche Holznote.

verdünnt:
Auch hier eine spürbare Holznote und ein Hauch Asche und Torf.

Mein Rating: 4,5 von 10
Final Panelrating: 5,5 von 10

Ergebnis: dar…

Tasting Panel Review - Craigallachie

Hier der Start mit einer der ersten Tasting Notes aus einem kürzlichen Tasting Panel in Edinburgh.

Daten:
Craigallachie, 1999, Refill Butt, 10 Jahre, Originalcask number 163

Geruch
pur:
Pflaumen, fleischige Noten, sehr leckere Kombination und sehr interessant, ideal als Begleitung zu einem Sandwich
verdünnt:
mit Wasser wird er fruchtiger und die fleischigen Noten gehen etwas zurück, Noten nach grünen Äpfeln werden spürbarer

Geschmack
pur:
komplexe Verbindung aus getrockneten Früchten und würzig-fleischigen Noten, es läuft einem das Wasser im Mund zusammen
verdünnt:
mehr Süße, Orangenschale (kandiert)

Abgang
pur:
lang, leicht pfeffrig, ein Hauch abgebrannter Streichhölzer, trockene Früchte
verdünnt:
wird etwas bitterer, trotzdem sehr runder Abgang.

Mein Rating: 6 von 10
Final Panelrating: 7 von 10

Ergebnis: darf abgefüllt werden

Fazit: Ein sehr leckerer und gut abgerundeter Speysider. Ohne negative Sherrynoten,

Tasting Panel Review - Ein Blick hinter die Kulissen

Als Ambassador der Scotch Malt Whisky Society kann man bei einem persönlichen Besuch in Edinburgh, nach vorheriger Anmeldung, an einer Tasting Panel-Sitzung teilnehmen. Dann beitet sich einem die Möglichkeit neue Abfüllungen mit auszuwählen. Die Tasting Panels werden entweder in der Location "Queen Street" oder in "The Vaults" abgehalten. Im Schnitt nehmen circa 5-6 Teilnehmer daran teil. Es handelt sich bei den Teilnehmern sehr häufig um Angestellte der Member Rooms, die schon jahrelange Erfahrung bei der Verkostung haben. Zusätzlich gibt es rund 6-7 "Spezialisten", die zu den Kernmitgliedern gehören. Geleitet werden die Tasting Panel-Sitzungen zumeist von Robin Laing, der Chairman des Tasting Panels ist. Er schreibt auch die Notizen, die sich dann als Beschreibungen der Abfüllungen in den Bottling Lists wiederfinden. Auch die lyrischen Bezeichnungen der einzelnen Abfüllungen entstehen aus den Notizen der Tasting Panels.

Das Rating der Samples kann zwisch…

Ausblick auf die Winter Bottling List

Folgende Abfüllungen werden voraussichtlich ab nächster Woche verfügbar sein. Eventuell ergeben sich noch Verschiebungen, aber wir hoffen, dass die Abfüllungen bereits auf dieser Liste sich wiederfinden:

4.134, "Orcadian reverie", Refill Hogshead, 24 Jahre, 50,4%
121.30, "Crispy aromatic duck and Waldorf salad", Refill Butt, 11 Jahre, 55,6%
125.23, "Murray Mints and fairly cakes", 2nd fill Hogshead, 11 Jahre, 57,4%
48.17, "Tennis court zing amd tang", 1st fill Barrel, 9 Jahre, 60,8%
93.36, "Spicy sausages and chocolate sauce", Refill Butt, 17 Jahre, 57,5%
33.78, "Leaves little flickering fires", 1st fill Barrel, 11 Jahre, 55,4%
10.68, "Blackpool rock in an ashtray", Refill Hogshead, 11 Jahre, 55,7%
116.16, "Almonds slices and crickets bats", Refill Hogshead, 26 Jahre, 59,6%
119.10, "I wish it could be christmas every day", 2nd fill Sherry Butt, 19 Jahre, 62,2%
120.4, "Tibetan joss-sticks and polynesia…