Beer Tasting, "Spezial s'Blaue", Bräuhaus Ummendorf, 5,2%


Heute gibt es in der Verkostung etwas - ganz normales. Kein IPA, kein Sour Bier, einfach nur ein Helles. Den Klassiker seit Jahrzehnten. Ein Klassiker, der entweder sehr langweilig oder herausragend gut sein kann. Meist liegt die Tendenz in der unteren Mitte. Mal sehen was man Bräuhaus Ummendorf daraus macht.

Spezial s'Blaue - Bräuhaus Ummendorf

Die Fakten: 
"Spezial s'Blaue"
Bräuhaus Ummendorf, Ummendorf, Deutschland
Typ: Lagerbier ("Helles")
Hefe: k.A.
Malz: k.A.
Hops: k.A.
IBU: k.A.
Alkoholgehalt: 5,2%
Besonderheiten:

Geruch:
Das Bier beginnt mit einer schönen Malznote, gefolgt von Aromen nach frisch gebackenem Weissbrot. Dann ein Schuss leichte Kupfernote mit einem Hauch frischen Hopfens. Der Geruch ist typisch für ein helles Lagerbier.

Geschmack:
Leicht hopfig beginnt der Eindruck im Mund. Ja doch, schon etwas deutlicher mit der Zeit. Dann auch hier ein Geschmack nach einem leichten Kupferkessel, begleitet von einer runden malzigen Grundbasis. Der Körper ist mittel, die Komplexität auch.

Abgang: 
Das Bier endet brotig-malzig und auch hier sind die Hopfenaromen zu finden. Der Abgang ist mittel, ja für ein Helles sogar lang.

Fazit: 
Überraschend hopfig im Geschmack, was sich im Aroma gar nicht ankündigt. Zeugt davon, dass der Hopfen in der Würze seinen ordentlichen Niederschlag fand.

GzT: 
Macht viele Spaß im Sommer, zum Schweinsbraten, Schaufele oder zu abgeschmelzten Maultaschen.
Auch ideal als Stammtischbier an einem Freitag Abend.

(5,5)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Beer Tasting - Ritter St. Georgen-Brauerei, Nennslingen, “Der Ritter”, 4,9%

Jewels of the past, "A century of Malts", Blended Malt, 43%

Jewels of the past, Longmorn, 15 Jahre, Originalabfüllung, 45%