Beer Tasting, "Sommer Lager", Hirschbräu, 5,7%


Pünktlich zum Beginn des Herbstes und Abschluss des Sommer verkosten wir nochmals ein Sommerbier aus dem Allgäu. Gebraut wird es bei Hirschbräu in Sonthofen. Im Allgäu ist Hirschbäu eine "Großbrauerei". Das Sommerlager ist eine Kombination aus Kellerbier/Pils mit einem Einschlag Richtung Pale Ale durch die Hopfensorten Galaxy und Amarillo.


Das Ende des Sommers - "Sommer Lager"



Die Fakten: 
"Sommer Lager"
Der Hirschbräu, Privatbrauerei Höss, Sonthofen, Deutschland
Typ:Lager
Hefe: k.A.
Malz: k.A.
Hops:u.a. mit Amarillo und Galaxy
IBU: k.A.
Alkoholgehalt: 5,7%
Besonderheiten:

Geruch:
Malzig beginnt der Geruchseindruck zu Anfang. Leichte Aromen nach Zitrusfrüchten folgen, welche kurze Zeit später von einer Sauerteigbrotnote ergänzt werden. Eine typische Nase für ein Helles nur mit etwas mehr fruchtiger Kante.

Geschmack:
Ein klassischer malzig-runder Geschmack eines hellen Bieres umschwärmt den Gaumen. Zugleich aber nimmt man auch die leicht bitter-fruchtigen Noten des Hopfens war. Der Körper ist mittel und die Komplexität ebenfalls

Abgang: 
Leicht bitter hopfig mit einer soliden Malzbasis verabschiedet sich das Bier. Für ein Helles ein relativ langer Abgang, welcher natürlich von den Hopfenaromen profitiert.

Fazit: 
Keine uninteressante Kombination. An sich ein gutes Helles, welches aber durch die Hopfensorten einen gewissen Punch und Charakter erhält.

GzT: 
Wunderbar am späten Nachmittag gut gekühlt.

(5)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Beer Tasting - Ritter St. Georgen-Brauerei, Nennslingen, “Der Ritter”, 4,9%

Jewels of the past, "A century of Malts", Blended Malt, 43%

Jewels of the past, Longmorn, 15 Jahre, Originalabfüllung, 45%