Edradour "Caledonia", 12 Jahre, 46%

Die Lieder von Dougie MacLean handeln zwar nicht so oft von Malt Whisky oder Whisky allgemein wie die von Robin Laing, dafür hat Edradour zusammen mit Dougie einen Whisky nach einem Lied von ihm benannt. Caledonia - was sonst in Schottland. Mal sehen was der Whisky bietet.

Perfekter Genuss - Edradour Caledonia


Die Fakten:
Edradour Distillery
"Caledonia"
12 Jahre
Unchillfiltered, natural colour
Alk.geh.: 46%

Geruch:
Hmm, ein wunderschön fruchtiger Geruch empfängt die Nase. Frische, fruchtige Noten von Äpfeln und Birnen werden sofort begleitet von satten Dörrobstnoten und typischen Sherryaromen. Der Sherry entwickelt sich im Laufe der Zeit zunehmend deutlicher. Ergänzt wird das Ganze durch eine schöne Würzigkeit mit Kräutern. Interessanterweise wechseln sich fruchtige und Dörrobst-/Sherryaromen ab. Sehr interessant und komplex.

Geschmack:
Der Geschmack beginnt würzig mit Aromen nach Zwetschgen und roter Marmelade. Dann folgt die Würzigkeit aus den Sherryfässern. Malzig, würzig und satt könnte man den Geschmack beschreiben. Doch ist der Whisky nicht von Sherry überlagert, sondern die malzig-fruchtige Grundbasis wird ideal ergänzt. Ein komplexer Whisky mit vollem Körper.

Abgang:
Der Abgang ist lang, würzig und geprägt von Frucht und Sherry sowie Dörrobstnoten.

Fazit:
Eine perfekte Abfüllung, die sowohl Sherry- als auch den Destilleriecharakter ideal verbindet. Ein Genuss.

Gelegenheit zum Trinken:
Pur mit Caledonia von Dougie MacLean - what else.

(8)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Beer Tasting - Ritter St. Georgen-Brauerei, Nennslingen, “Der Ritter”, 4,9%

Jewels of the past, "A century of Malts", Blended Malt, 43%

Jewels of the past, Longmorn, 15 Jahre, Originalabfüllung, 45%